Traditionelle Rezepte

10 wenig bekannte Feiertagstraditionen auf der ganzen Welt (Diashow)

10 wenig bekannte Feiertagstraditionen auf der ganzen Welt (Diashow)

Schauen Sie sich einige der kuriosen Feierlichkeiten an, die heute auf der ganzen Welt stattfinden

Rollschuhlaufen ist eine verlorene Kunst. Aber nicht in Caracas, Venezuela, wo es die traditionelle Art ist, Transport an Weihnachten. Es ist üblich, dass Kinder sich an Heiligabend vor dem Schlafengehen Schnüre an die Zehen binden und sie während der Ruhe aus den Fenstern baumeln lassen. Morgens ziehen kirchengebundene Skater an den Fäden, um die Kleinen aus dem Schlaf zu wecken.

Skate zur Kirche

Rollschuhlaufen ist eine verlorene Kunst. Morgens ziehen kirchengebundene Skater an den Fäden, um die Kleinen aus dem Dornröschenschlaf zu wecken.

Glasgurke

Der Legende nach versteckt sich jedes Jahr an Heiligabend in Deutschland ein gläserner Gurkenschmuck in den Zweigen des Weihnachtsbaums. Die erste Person, die die Gurke findet, bekommt ein zusätzliches Geschenk von St. Nick und viel Glück im kommenden Jahr. Fragen Sie jedoch jeden Deutschen nach der sagenumwobenen Glasgurke und sie werden klarstellen, dass diese Geschichte streng ist mythisch. Der deutsche St. Nick kommt nicht einmal an Heiligabend; er macht seine Runden früher im Monat am 5. oder 6. Dezember.

Caganer

In Katalonien, Spanien und einigen anderen Mittelmeerländern ist "der Caganer" eine besonders eigenartige Figur. Diese bis ins späte 17. Jahrhundert zurückreichende Figur wird traditionell in der Krippenszene in eine eher kompromittierende Position gestellt. Genauer gesagt, der Caganer verrichtet sein Geschäft inmitten der Krippe für alle sichtbar. Moderne Darstellungen haben sich mit der Zeit entwickelt, um prominente Führer und Berühmtheiten. Die Relevanz des Caganer wurde im Laufe der Zeit diskutiert. Einige sagen, dass es Unbeschwertheit und Humor repräsentiert, während andere behaupten, dass die Figur die menschliche Natur in all ihren Formen anspricht. Wenn du gehen musst, musst du gehen, oder?

Tió de Nadal

Der Caganer ist nicht die einzige Urlaubsfigur, die sich auf das hintere Ende der Dinge konzentriert. "Tió de Nadal" ist ein weiteres katalanisches Weihnachtsfest Charakter Wer bringt die Seltsamkeit. Ab dem 8. Dezember stopfen die Kinder jeden Abend verschiedene Süßigkeiten und Nüsse in den Tió, einen hohlen Baumstamm, der mit einem grinsenden Gesicht bemalt ist. Tió ist für die Dauer seines Aufenthalts im Haus in eine kuschelige Decke gehüllt. Am Weihnachtstag bringen Kinder dem armen Tió Stöcke und schlagen ihn, bis diese "Geschenke" von seinem Hintern abgelegt werden.

Zersetzung von Fleisch

Wenn Sie am Weihnachtsmorgen einen rasenden Appetit haben, ist Grönland nicht der richtige Ort für Sie. Monate vor Beginn der Weihnachtszeit, Auk Vögel sind sehr gefragt. Ihr Fleisch wird abgestreift, in die Haut von Robben gewickelt und monatelang unter einem Stein reifen gelassen. Das ranzige Fleisch wird am 25. serviert, damit alle es genießen können... oder nicht.

Strohziege

In der schwedischen Stadt Gävle wird jedes Jahr ein etwa 12 m hoher Ziege aus Stroh wird im Zentrum der Stadt montiert. Diese Tradition geht auf das Jahr 1966 zurück, als die Ziege an Heiligabend um Mitternacht in Brand gesetzt wurde. Seither halten sich hinterhältige Brandstifter hartnäckig, und die Ziege wurde seit 2011 25 Mal verbrannt, obwohl sie davon überzeugt sind Jahr es wird keinen brennenden Vorfall geben.

KFC

In Japan, wo weniger als 2 Prozent der Bevölkerung Weihnachten feiern, KFC ist zum Dinner-Destination der Wahl geworden. Der Grund? Natürlich eine brillante Unternehmensmarketing-Kampagne! In Asien wird KFC häufig mit Amerika in Verbindung gebracht, daher nutzte das Unternehmen diesen populären kulturellen Glauben und hält jetzt den Markt Dominanz über den Feiertag. Ein besonderes Weihnachtspaket wurde sogar mit einem Eimer Kentucky Fried Chicken kreiert, der mit einem Weihnachtskuchen geliefert wird, der in einem separaten Fach unter dem Pappbehälter angebracht ist.

Runde Früchte

In Ländern rund um den Globus drehen sich die Neujahrsbräuche oft darum, Glück und Wohlstand im kommenden Jahr willkommen zu heißen. Auf den Philippinen, rund Früchte symbolisieren diese Ideale und werden als Neujahr nähert sich. Auf den Tischen stehen Obstschalen und manche Partygänger tragen sogar gepunktete Kleidung. Auch in Spanien verschlingen die Bürger um Mitternacht 12 Trauben. Jede Traube soll für jeden Monat des Jahres Glück bringen.

Weihnachtspudding-Wünsche

Auf der anderen Seite des Teiches als Weihnachtspudding oder Plumpudding bekannt, dieser seltsam pflaumenlose Pudding Kuchen finden Sie auf vielen britischen Esstischen. Vor Jahrhunderten waren Rosinen, die wichtigsten Trockenfrüchte in dem Gericht, als "Pflaumen" bekannt, daher der irreführende Name. Während der Zubereitung des Desserts wechselten sich die Teilnehmer historisch ab, um den Teig zu rühren, während sie Wünsche für das neue Jahr äußerten. Traditionell wurde vor dem Backen eine Münze in den Teig gesteckt und wer sie in seinem Stück fand, war mit Glück gesegnet.

Beleuchtung von Müllhalden

Während viele der Traditionen, die diese Liste erstellt haben, auf der ganzen Welt stattfinden, gibt es einige skurrile Urlaubsbräuche, die direkt in unserem eigenen Hinterhof vorkommen. Eine der eigenartigsten (und arbeitsintensivsten) Ereignisse in Cincinnati, Ohio, Rumpke Sanitäre Deponie. In jeder Ferienzeit erledigen die Arbeiter die entmutigende Aufgabe, etwa 30.000 Lichter auf 234 Hektar Müll zu reihen. Ja, Sie haben richtig gelesen – über 200 Hektar reiner Müll. Die surreale Szene ist komplett mit riesigen Zuckerstangen, die bis zu 25 Fuß hoch sind.


Frühlingsferien auf der ganzen Welt (DIASHOW)

Das Kommen des Frühlings markiert für viele das Kommen der Ferienzeit. Auf der ganzen Welt versammeln sich in dieser Saison Menschen vieler Religionen, Kulturen und Nationen, um traditionelle und historische Anlässe zu feiern. Hier sind ein paar, die kürzlich gefeiert wurden oder demnächst folgen:

Purim - Das jüdische Fest erinnert an die Rettung des jüdischen Volkes des alten persischen Reiches vor Hamans Ausrottungsplan, wie es im biblischen Buch Esther festgehalten ist. Gefeiert am jüdischen Kalenderdatum des 14. Adar (dieses Jahr 10.Mischloach Manot), Armen spenden (mattanot la-evyonim) und ein festliches Essen (se'udat Purim). Andere Bräuche sind das Trinken von Wein, das Tragen von Masken und Kostümen und öffentliche Feiern.

Nowruz - Wörtlich "Neuer Tag" bedeutet, das traditionelle iranische oder persische Neujahr markiert den ersten Tag des Frühlings, der am oder in der Nähe der Frühlings-Tagundnachtgleiche stattfindet. Zu den Feierlichkeiten gehören ein traditioneller Frühjahrsputz und der Mittwoch Suri, das iranische Feuerfest, bei dem die Teilnehmer über Lagerfeuer springen, um zu symbolisieren, dass das Licht (das Gute) die Dunkelheit (das Böse) besiegt. Moderne Iraner feiern 13 Tage lang Neujahr. Die ersten Tage verbringen wir mit Besuchen bei älteren Familienmitgliedern, anderen Verwandten und Freunden, wo Geschenke ausgetauscht, Süßigkeiten und Festessen verzehrt werden. Am letzten Tag, dem 13. Tag des ersten Monats, verlassen die Menschen ihr Zuhause, um in die Parks oder aufs Land zu gehen, um einen Tag in der Natur zu verbringen. Ein wichtiger Teil des Neujahrsrituals besteht darin, einen besonderen Tisch mit sieben bestimmten Gegenständen zu decken, Haft Sin. Schauen Sie sich diese HuffPost-Geschichte über die kulinarischen Köstlichkeiten an, die mit Nowruz verbunden sind.

Holi - Holi, auch als Festival der Farben bekannt, ist ein beliebtes hinduistisches Frühlingsfest, das in Indien, Nepal und Ländern mit großer Hindu-Bevölkerung gefeiert wird. Es wird gefeiert, indem Menschen sich mit Farbpulver und Wasser bewerfen. Lagerfeuer werden am Vortag entzündet, auch bekannt als Holika Dahan (Tod von Holika) oder Chhoti Holi (kleiner Holi). Die Lagerfeuer werden zur Erinnerung an die wundersame Flucht entzündet Prahlad hatte, als Dämonin Holika trug ihn ins Feuer. Holika wurde verbrannt, aber Prahlad, ein überzeugter Anhänger von Lord Vishnu, konnte aufgrund seiner starken Hingabe sicher entkommen.

Ostern - Das wichtigste Datum im christlichen Jahr, Ostern, erinnert an die Auferstehung Jesu drei Tage nach seiner Kreuzigung. Ostern markiert für Katholiken das Ende der Fastenzeit, einer Zeit des Gebets und der Buße, die am Aschermittwoch beginnt. Der Osterhase ist zu einem modernen Symbol für den Feiertag geworden und viele feiern mit einer Ostereiersuche.

Passah - Ein achttägiger Feiertag zum Gedenken an den jüdischen Exodus aus Ägypten und die Befreiung der Israeliten aus der Sklaverei, über die in der Thora (Pentateuch) geschrieben wird. Als der ägyptische Pharao die Israeliten befreite, hieß es, sie hätten es so eilig, dass sie nicht warten konnten, bis das Brot aufging. Zum Gedenken an Pessach wird kein Sauerteigbrot gegessen. Matza, das ungesäuerte, knusprige Fladenbrot ist das Hauptsymbol des Urlaubs. Der Beginn des Feiertags, am 10. Nisan im jüdischen Kalender, wird mit einem großen Pessach-Essen und der Lesung der Hagada, genannt das Pessach Seder.

Wie feiert man die Frühlingsferien? Teilen Sie uns Ihre Lieblingstraditionen, Erinnerungen und Rezepte in den Kommentaren unten mit.


Frühlingsferien auf der ganzen Welt (DIASHOW)

Das Kommen des Frühlings markiert für viele das Kommen der Ferienzeit. Auf der ganzen Welt versammeln sich in dieser Saison Menschen vieler Religionen, Kulturen und Nationen, um traditionelle und historische Anlässe zu feiern. Hier sind ein paar, die kürzlich gefeiert wurden oder demnächst folgen:

Purim - Das jüdische Fest erinnert an die Rettung des jüdischen Volkes des alten persischen Reiches vor Hamans Ausrottungsplan, wie es im biblischen Buch Esther festgehalten ist. Gefeiert am jüdischen Kalenderdatum des 14. Adar (dieses Jahr 10.Mischloach Manot), Armen spenden (mattanot la-evyonim) und ein festliches Essen (se'udat Purim). Andere Bräuche sind das Trinken von Wein, das Tragen von Masken und Kostümen und öffentliche Feiern.

Nowruz - Wörtlich "Neuer Tag" bedeutet, das traditionelle iranische oder persische Neujahr markiert den ersten Tag des Frühlings, der am oder in der Nähe der Frühlings-Tagundnachtgleiche stattfindet. Zu den Feierlichkeiten gehören ein traditioneller Frühjahrsputz und der Mittwoch Suri, das iranische Feuerfest, bei dem die Teilnehmer über Lagerfeuer springen, um zu symbolisieren, dass das Licht (das Gute) die Dunkelheit (das Böse) besiegt. Moderne Iraner feiern 13 Tage lang Neujahr. Die ersten Tage verbringen wir mit Besuchen bei älteren Familienmitgliedern, anderen Verwandten und Freunden, wo Geschenke ausgetauscht, Süßigkeiten und Festessen verzehrt werden. Am letzten Tag, dem 13. Tag des ersten Monats, verlassen die Menschen ihr Zuhause, um in die Parks oder aufs Land zu gehen, um einen Tag in der Natur zu verbringen. Ein wichtiger Teil des Neujahrsrituals besteht darin, einen besonderen Tisch mit sieben bestimmten Gegenständen zu decken, Haft Sin. Schauen Sie sich diese HuffPost-Geschichte über die kulinarischen Köstlichkeiten an, die mit Nowruz verbunden sind.

Holi - Holi, auch als Festival der Farben bekannt, ist ein beliebtes hinduistisches Frühlingsfest, das in Indien, Nepal und Ländern mit großer Hindu-Bevölkerung gefeiert wird. Es wird gefeiert, indem Menschen sich mit Farbpulver und Wasser bewerfen. Lagerfeuer werden am Vortag entzündet, auch bekannt als Holika Dahan (Tod von Holika) oder Chhoti Holi (kleiner Holi). Die Lagerfeuer werden zur Erinnerung an die wundersame Flucht entzündet Prahlad hatte, als Dämonin Holika trug ihn ins Feuer. Holika wurde verbrannt, aber Prahlad, ein überzeugter Anhänger von Lord Vishnu, konnte aufgrund seiner starken Hingabe sicher entkommen.

Ostern - Das wichtigste Datum im christlichen Jahr, Ostern, erinnert an die Auferstehung Jesu drei Tage nach seiner Kreuzigung. Ostern markiert für Katholiken das Ende der Fastenzeit, einer Zeit des Gebets und der Buße, die am Aschermittwoch beginnt. Der Osterhase ist zu einem modernen Symbol für den Feiertag geworden und viele feiern mit einer Ostereiersuche.

Passah - Ein achttägiger Feiertag zum Gedenken an den jüdischen Exodus aus Ägypten und die Befreiung der Israeliten aus der Sklaverei, über die in der Tora (Pentateuch) geschrieben wird. Als der ägyptische Pharao die Israeliten befreite, hieß es, sie hätten es so eilig, dass sie nicht warten konnten, bis das Brot aufging. Zum Gedenken an Pessach wird kein Sauerteigbrot gegessen. Matza, das ungesäuerte, knusprige Fladenbrot ist das Hauptsymbol des Urlaubs. Der Beginn des Feiertags, am 10. Nisan im jüdischen Kalender, wird mit einem großen Pessach-Essen und der Lesung der Hagada, genannt das Pessach Seder.

Wie feiert man die Frühlingsferien? Teilen Sie uns Ihre Lieblingstraditionen, Erinnerungen und Rezepte in den Kommentaren unten mit.


Frühlingsferien auf der ganzen Welt (DIASHOW)

Das Kommen des Frühlings markiert für viele das Kommen der Ferienzeit. Auf der ganzen Welt versammeln sich in dieser Saison Menschen vieler Religionen, Kulturen und Nationen, um traditionelle und historische Anlässe zu feiern. Hier sind ein paar, die kürzlich gefeiert wurden oder demnächst folgen:

Purim - Das jüdische Fest erinnert an die Rettung des jüdischen Volkes des alten persischen Reiches vor Hamans Ausrottungsplan, wie es im biblischen Buch Esther festgehalten ist. Gefeiert am jüdischen Kalenderdatum des 14. Adar (dieses Jahr 10.Mischloach Manot), Armen spenden (mattanot la-evyonim) und ein festliches Essen (se'udat Purim). Andere Bräuche sind das Trinken von Wein, das Tragen von Masken und Kostümen und öffentliche Feiern.

Nowruz - Wörtlich "Neuer Tag" bedeutet, das traditionelle iranische oder persische Neujahr markiert den ersten Tag des Frühlings, der am oder in der Nähe der Frühlings-Tagundnachtgleiche stattfindet. Zu den Feierlichkeiten gehören ein traditioneller Frühjahrsputz und der Mittwoch Suri, das iranische Feuerfest, bei dem die Teilnehmer über Lagerfeuer springen, um zu symbolisieren, dass das Licht (das Gute) die Dunkelheit (das Böse) besiegt. Moderne Iraner feiern 13 Tage lang Neujahr. Die ersten Tage verbringen wir mit Besuchen bei älteren Familienmitgliedern, anderen Verwandten und Freunden, wo Geschenke ausgetauscht, Süßigkeiten und Festessen verzehrt werden. Am letzten Tag, dem 13. Tag des ersten Monats, verlassen die Menschen ihr Zuhause, um in die Parks oder aufs Land zu gehen, um einen Tag in der Natur zu verbringen. Ein wichtiger Teil des Neujahrsrituals besteht darin, einen besonderen Tisch mit sieben bestimmten Gegenständen zu decken, Haft Sin. Schauen Sie sich diese HuffPost-Geschichte über die kulinarischen Köstlichkeiten an, die mit Nowruz verbunden sind.

Holi - Holi, auch als Festival der Farben bekannt, ist ein beliebtes hinduistisches Frühlingsfest, das in Indien, Nepal und Ländern mit großer Hindu-Bevölkerung gefeiert wird. Es wird gefeiert, indem Menschen sich mit Farbpulver und Wasser bewerfen. Lagerfeuer werden am Vortag entzündet, auch bekannt als Holika Dahan (Tod von Holika) oder Chhoti Holi (kleiner Holi). Die Lagerfeuer werden zur Erinnerung an die wundersame Flucht entzündet Prahlad hatte, als Dämonin Holika trug ihn ins Feuer. Holika wurde verbrannt, aber Prahlad, ein überzeugter Anhänger von Lord Vishnu, konnte aufgrund seiner starken Hingabe sicher entkommen.

Ostern - Das wichtigste Datum im christlichen Jahr, Ostern, erinnert an die Auferstehung Jesu drei Tage nach seiner Kreuzigung. Ostern markiert für Katholiken das Ende der Fastenzeit, einer Zeit des Gebets und der Buße, die am Aschermittwoch beginnt. Der Osterhase ist zu einem modernen Symbol für den Feiertag geworden und viele feiern mit einer Ostereiersuche.

Passah - Ein achttägiger Feiertag zum Gedenken an den jüdischen Exodus aus Ägypten und die Befreiung der Israeliten aus der Sklaverei, über die in der Tora (Pentateuch) geschrieben wird. Als der ägyptische Pharao die Israeliten befreite, hieß es, sie hätten es so eilig, dass sie nicht warten konnten, bis das Brot aufging. Zum Gedenken an Pessach wird kein Sauerteigbrot gegessen. Matza, das ungesäuerte, knusprige Fladenbrot ist das Hauptsymbol des Urlaubs. Der Beginn des Feiertags, am 10. Nisan im jüdischen Kalender, wird mit einem großen Pessach-Essen und der Lesung der Hagada, genannt das Pessach Seder.

Wie feiert man die Frühlingsferien? Teilen Sie uns Ihre Lieblingstraditionen, Erinnerungen und Rezepte in den Kommentaren unten mit.


Frühlingsferien auf der ganzen Welt (DIASHOW)

Das Kommen des Frühlings markiert für viele das Kommen der Ferienzeit. Auf der ganzen Welt versammeln sich in dieser Saison Menschen vieler Religionen, Kulturen und Nationen, um traditionelle und historische Anlässe zu feiern. Hier sind ein paar, die kürzlich gefeiert wurden oder demnächst folgen:

Purim - Das jüdische Fest erinnert an die Rettung des jüdischen Volkes des alten persischen Reiches vor Hamans Ausrottungsplan, wie es im biblischen Buch Esther festgehalten ist. Gefeiert am jüdischen Kalenderdatum des 14. Adar (dieses Jahr 10.Mischloach Manot), Armen spenden (mattanot la-evyonim) und ein festliches Essen (se'udat Purim). Andere Bräuche sind das Trinken von Wein, das Tragen von Masken und Kostümen und öffentliche Feiern.

Nowruz - Wörtlich "Neuer Tag" bedeutet, das traditionelle iranische oder persische Neujahr markiert den ersten Tag des Frühlings, der am oder in der Nähe der Frühlings-Tagundnachtgleiche stattfindet. Zu den Feierlichkeiten gehören ein traditioneller Frühjahrsputz und der Mittwoch Suric, das iranische Feuerfest, bei dem die Teilnehmer über Lagerfeuer springen, um zu symbolisieren, dass das Licht (das Gute) die Dunkelheit (das Böse) besiegt. Moderne Iraner feiern 13 Tage lang Neujahr. Die ersten Tage verbringen wir mit Besuchen bei älteren Familienmitgliedern, anderen Verwandten und Freunden, wo Geschenke ausgetauscht, Süßigkeiten und Festessen verzehrt werden. Am letzten Tag, dem 13. Tag des ersten Monats, verlassen die Menschen ihr Zuhause, um in die Parks oder aufs Land zu gehen, um einen Tag in der Natur zu verbringen. Ein wichtiger Teil des Neujahrsrituals besteht darin, einen besonderen Tisch mit sieben bestimmten Gegenständen zu decken, Haft Sin. Schauen Sie sich diese HuffPost-Geschichte über die kulinarischen Köstlichkeiten an, die mit Nowruz verbunden sind.

Holi - Holi, auch als Festival der Farben bekannt, ist ein beliebtes hinduistisches Frühlingsfest, das in Indien, Nepal und Ländern mit großer Hindu-Bevölkerung gefeiert wird. Es wird gefeiert, indem Menschen sich mit Farbpulver und Wasser bewerfen. Lagerfeuer werden am Vortag entzündet, auch bekannt als Holika Dahan (Tod von Holika) oder Chhoti Holi (kleiner Holi). Die Lagerfeuer werden zur Erinnerung an die wundersame Flucht entzündet Prahlad hatte, als Dämonin Holika trug ihn ins Feuer. Holika wurde verbrannt, aber Prahlad, ein überzeugter Anhänger von Lord Vishnu, konnte aufgrund seiner starken Hingabe sicher entkommen.

Ostern - Das wichtigste Datum im christlichen Jahr, Ostern, erinnert an die Auferstehung Jesu drei Tage nach seiner Kreuzigung. Ostern markiert für Katholiken das Ende der Fastenzeit, einer Zeit des Gebets und der Buße, die am Aschermittwoch beginnt. Der Osterhase ist zu einem modernen Symbol für den Feiertag geworden und viele feiern mit einer Ostereiersuche.

Passah - Ein achttägiger Feiertag zum Gedenken an den jüdischen Exodus aus Ägypten und die Befreiung der Israeliten aus der Sklaverei, über die in der Thora (Pentateuch) geschrieben wird. Als der ägyptische Pharao die Israeliten befreite, hieß es, sie hätten es so eilig, dass sie nicht warten konnten, bis das Brot aufging. Zum Gedenken an Pessach wird kein Sauerteigbrot gegessen. Matza, das ungesäuerte, knusprige Fladenbrot ist das Hauptsymbol des Urlaubs. Der Beginn des Feiertags, am 10. Nisan im jüdischen Kalender, wird mit einem großen Pessach-Essen und der Lesung der Hagada, genannt das Pessach Seder.

Wie feiert man die Frühlingsferien? Teilen Sie uns Ihre Lieblingstraditionen, Erinnerungen und Rezepte in den Kommentaren unten mit.


Frühlingsferien auf der ganzen Welt (DIASHOW)

Das Kommen des Frühlings markiert für viele das Kommen der Ferienzeit. Auf der ganzen Welt versammeln sich in dieser Saison Menschen vieler Religionen, Kulturen und Nationen, um traditionelle und historische Anlässe zu feiern. Hier sind ein paar, die kürzlich gefeiert wurden oder demnächst folgen:

Purim - Das jüdische Fest erinnert an die Rettung des jüdischen Volkes des alten persischen Reiches vor Hamans Ausrottungsplan, wie es im biblischen Buch Esther festgehalten ist. Gefeiert am jüdischen Kalenderdatum des 14. Adar (dieses Jahr 10.Mischloach Manot), Armen spenden (mattanot la-evyonim) und ein festliches Essen (se'udat Purim). Andere Bräuche sind das Trinken von Wein, das Tragen von Masken und Kostümen und öffentliche Feiern.

Nowruz - Wörtlich "Neuer Tag" bedeutet, das traditionelle iranische oder persische Neujahr markiert den ersten Tag des Frühlings, der am oder in der Nähe der Frühlings-Tagundnachtgleiche stattfindet. Zu den Feierlichkeiten gehören ein traditioneller Frühjahrsputz und der Mittwoch Suri, das iranische Feuerfest, bei dem die Teilnehmer über Lagerfeuer springen, um zu symbolisieren, dass das Licht (das Gute) die Dunkelheit (das Böse) besiegt. Moderne Iraner feiern 13 Tage lang Neujahr. Die ersten Tage verbringen wir mit Besuchen bei älteren Familienmitgliedern, anderen Verwandten und Freunden, wo Geschenke ausgetauscht, Süßigkeiten und Festessen verzehrt werden. Am letzten Tag, dem 13. Tag des ersten Monats, verlassen die Menschen ihr Zuhause, um in die Parks oder aufs Land zu gehen, um einen Tag in der Natur zu verbringen. Ein wichtiger Teil des Neujahrsrituals besteht darin, einen besonderen Tisch mit sieben bestimmten Gegenständen zu decken, Haft Sin. Schauen Sie sich diese HuffPost-Geschichte über die kulinarischen Köstlichkeiten an, die mit Nowruz verbunden sind.

Holi - Holi, auch als Festival der Farben bekannt, ist ein beliebtes hinduistisches Frühlingsfest, das in Indien, Nepal und Ländern mit großer Hindu-Bevölkerung gefeiert wird. Es wird gefeiert, indem Menschen sich mit Farbpulver und Wasser bewerfen. Lagerfeuer werden am Vortag entzündet, auch bekannt als Holika Dahan (Tod von Holika) oder Chhoti Holi (kleiner Holi). Die Lagerfeuer werden zur Erinnerung an die wundersame Flucht entzündet Prahlad hatte, als Dämonin Holika trug ihn ins Feuer. Holika wurde verbrannt, aber Prahlad, ein überzeugter Anhänger von Lord Vishnu, konnte aufgrund seiner starken Hingabe sicher entkommen.

Ostern - Das wichtigste Datum im christlichen Jahr, Ostern, erinnert an die Auferstehung Jesu drei Tage nach seiner Kreuzigung. Ostern markiert für Katholiken das Ende der Fastenzeit, einer Zeit des Gebets und der Buße, die am Aschermittwoch beginnt. Der Osterhase ist zu einem modernen Symbol für den Feiertag geworden und viele feiern mit einer Ostereiersuche.

Passah - Ein achttägiger Feiertag zum Gedenken an den jüdischen Exodus aus Ägypten und die Befreiung der Israeliten aus der Sklaverei, über die in der Thora (Pentateuch) geschrieben wird. Als der ägyptische Pharao die Israeliten befreite, hieß es, sie hätten es so eilig, dass sie nicht warten konnten, bis das Brot aufging. Zum Gedenken an Pessach wird kein Sauerteigbrot gegessen. Matza, das ungesäuerte, knusprige Fladenbrot ist das Hauptsymbol des Urlaubs. Der Beginn des Feiertags, am 10. Nisan im jüdischen Kalender, wird mit einem großen Pessach-Essen und der Lesung der Hagada, genannt das Pessach Seder.

Wie feiert man die Frühlingsferien? Teilen Sie uns Ihre Lieblingstraditionen, Erinnerungen und Rezepte in den Kommentaren unten mit.


Frühlingsferien auf der ganzen Welt (DIASHOW)

Das Kommen des Frühlings markiert für viele das Kommen der Ferienzeit. Überall auf der Welt versammeln sich in dieser Saison Menschen vieler Religionen, Kulturen und Nationen, um traditionelle und historische Anlässe zu feiern. Hier sind ein paar, die kürzlich gefeiert wurden oder demnächst folgen:

Purim - Das jüdische Fest erinnert an die Rettung des jüdischen Volkes des alten persischen Reiches vor Hamans Ausrottungsplan, wie es im biblischen Buch Esther festgehalten ist. Gefeiert am jüdischen Kalenderdatum des 14. Adar (dieses Jahr 10.Mischloach Manot), Armen spenden (mattanot la-evyonim) und ein festliches Essen (se'udat Purim). Andere Bräuche sind das Trinken von Wein, das Tragen von Masken und Kostümen und öffentliche Feiern.

Nowruz - Wörtlich "Neuer Tag" bedeutet, das traditionelle iranische oder persische Neujahr markiert den ersten Tag des Frühlings, der am oder in der Nähe der Frühlings-Tagundnachtgleiche stattfindet. Zu den Feierlichkeiten gehören ein traditioneller Frühjahrsputz und der Mittwoch Suri, das iranische Feuerfest, bei dem die Teilnehmer über Lagerfeuer springen, um zu symbolisieren, dass das Licht (das Gute) die Dunkelheit (das Böse) besiegt. Moderne Iraner feiern 13 Tage lang Neujahr. Die ersten Tage verbringen wir mit Besuchen bei älteren Familienmitgliedern, anderen Verwandten und Freunden, wo Geschenke ausgetauscht, Süßigkeiten und Festessen verzehrt werden. Am letzten Tag, dem 13. Tag des ersten Monats, verlassen die Menschen ihr Zuhause, um in die Parks oder aufs Land zu gehen, um einen Tag in der Natur zu verbringen. Ein wichtiger Teil des Neujahrsrituals besteht darin, einen besonderen Tisch mit sieben bestimmten Gegenständen zu decken, Haft Sin. Schauen Sie sich diese HuffPost-Geschichte über die kulinarischen Köstlichkeiten an, die mit Nowruz verbunden sind.

Holi - Holi, auch als Festival der Farben bekannt, ist ein beliebtes hinduistisches Frühlingsfest, das in Indien, Nepal und Ländern mit großer Hindu-Bevölkerung gefeiert wird. Es wird gefeiert, indem Menschen sich mit Farbpulver und Wasser bewerfen. Lagerfeuer werden am Vortag entzündet, auch bekannt als Holika Dahan (Tod von Holika) oder Chhoti Holi (kleiner Holi). Die Lagerfeuer werden zur Erinnerung an die wundersame Flucht entzündet Prahlad hatte, als Dämonin Holika trug ihn ins Feuer. Holika wurde verbrannt, aber Prahlad, ein überzeugter Anhänger von Lord Vishnu, konnte aufgrund seiner starken Hingabe sicher entkommen.

Ostern - Das wichtigste Datum im christlichen Jahr, Ostern, erinnert an die Auferstehung Jesu drei Tage nach seiner Kreuzigung. Ostern markiert für Katholiken das Ende der Fastenzeit, einer Zeit des Gebets und der Buße, die am Aschermittwoch beginnt. Der Osterhase ist zu einem modernen Symbol für den Feiertag geworden und viele feiern mit einer Ostereiersuche.

Passah - Ein achttägiger Feiertag zum Gedenken an den jüdischen Exodus aus Ägypten und die Befreiung der Israeliten aus der Sklaverei, über die in der Thora (Pentateuch) geschrieben wird. Als der ägyptische Pharao die Israeliten befreite, hieß es, sie hätten es so eilig, dass sie nicht warten konnten, bis das Brot aufging. Zum Gedenken an Pessach wird kein Sauerteigbrot gegessen. Matza, das ungesäuerte, knusprige Fladenbrot ist das Hauptsymbol des Urlaubs. Der Beginn des Feiertags, am 10. Nisan im jüdischen Kalender, wird mit einem großen Pessach-Essen und der Lesung der Hagada, genannt das Pessach Seder.

Wie feiert man die Frühlingsferien? Teilen Sie uns Ihre Lieblingstraditionen, Erinnerungen und Rezepte in den Kommentaren unten mit.


Frühlingsferien auf der ganzen Welt (DIASHOW)

Das Kommen des Frühlings markiert für viele das Kommen der Ferienzeit. Überall auf der Welt versammeln sich in dieser Saison Menschen vieler Religionen, Kulturen und Nationen, um traditionelle und historische Anlässe zu feiern. Hier sind ein paar, die kürzlich gefeiert wurden oder demnächst folgen:

Purim - Das jüdische Fest erinnert an die Rettung des jüdischen Volkes des alten persischen Reiches vor Hamans Ausrottungsplan, wie es im biblischen Buch Esther festgehalten ist. Gefeiert am jüdischen Kalenderdatum des 14. Adar (dieses Jahr 10.Mischloach Manot), Armen spenden (mattanot la-evyonim) und ein festliches Essen (se'udat Purim). Andere Bräuche sind das Trinken von Wein, das Tragen von Masken und Kostümen und öffentliche Feiern.

Nowruz - Wörtlich "Neuer Tag" bedeutet, das traditionelle iranische oder persische Neujahr markiert den ersten Tag des Frühlings, der am oder in der Nähe der Frühlings-Tagundnachtgleiche stattfindet. Zu den Feierlichkeiten gehören ein traditioneller Frühjahrsputz und der Mittwoch Suri, das iranische Feuerfest, bei dem die Teilnehmer über Lagerfeuer springen, um zu symbolisieren, dass das Licht (das Gute) die Dunkelheit (das Böse) besiegt. Moderne Iraner feiern 13 Tage lang Neujahr. Die ersten Tage verbringen wir mit Besuchen bei älteren Familienmitgliedern, anderen Verwandten und Freunden, wo Geschenke ausgetauscht, Süßigkeiten und Festessen verzehrt werden. Am letzten Tag, dem 13. Tag des ersten Monats, verlassen die Menschen ihr Zuhause, um in die Parks oder aufs Land zu gehen, um einen Tag in der Natur zu verbringen. Ein wichtiger Teil des Neujahrsrituals besteht darin, einen besonderen Tisch mit sieben bestimmten Gegenständen zu decken, Haft Sin. Schauen Sie sich diese HuffPost-Geschichte über die kulinarischen Köstlichkeiten an, die mit Nowruz verbunden sind.

Holi - Holi, auch als Festival der Farben bekannt, ist ein beliebtes hinduistisches Frühlingsfest, das in Indien, Nepal und Ländern mit großer Hindu-Bevölkerung gefeiert wird. Es wird gefeiert, indem Menschen sich mit Farbpulver und Wasser bewerfen. Lagerfeuer werden am Vortag entzündet, auch bekannt als Holika Dahan (Tod von Holika) oder Chhoti Holi (kleiner Holi). Die Lagerfeuer werden zur Erinnerung an die wundersame Flucht entzündet Prahlad hatte, als Dämonin Holika trug ihn ins Feuer. Holika wurde verbrannt, aber Prahlad, ein überzeugter Anhänger von Lord Vishnu, konnte aufgrund seiner starken Hingabe sicher entkommen.

Ostern - Das wichtigste Datum im christlichen Jahr, Ostern, erinnert an die Auferstehung Jesu drei Tage nach seiner Kreuzigung. Ostern markiert für Katholiken das Ende der Fastenzeit, einer Zeit des Gebets und der Buße, die am Aschermittwoch beginnt. Der Osterhase ist zu einem modernen Symbol für den Feiertag geworden und viele feiern mit einer Ostereiersuche.

Passah - Ein achttägiger Feiertag zum Gedenken an den jüdischen Exodus aus Ägypten und die Befreiung der Israeliten aus der Sklaverei, über die in der Thora (Pentateuch) geschrieben wird. Als der ägyptische Pharao die Israeliten befreite, hieß es, sie hätten es so eilig, dass sie nicht warten konnten, bis das Brot aufging. Zum Gedenken an Pessach wird kein Sauerteigbrot gegessen. Matza, das ungesäuerte, knusprige Fladenbrot ist das Hauptsymbol des Urlaubs. Der Beginn des Feiertags, am 10. Nisan im jüdischen Kalender, wird mit einem großen Pessach-Essen und der Lesung der Hagada, genannt das Pessach Seder.

Wie feiert man die Frühlingsferien? Teilen Sie uns Ihre Lieblingstraditionen, Erinnerungen und Rezepte in den Kommentaren unten mit.


Frühlingsferien auf der ganzen Welt (DIASHOW)

Das Kommen des Frühlings markiert für viele das Kommen der Ferienzeit. Auf der ganzen Welt versammeln sich in dieser Saison Menschen vieler Religionen, Kulturen und Nationen, um traditionelle und historische Anlässe zu feiern. Hier sind ein paar, die kürzlich gefeiert wurden oder demnächst folgen:

Purim - Das jüdische Fest erinnert an die Rettung des jüdischen Volkes des alten persischen Reiches vor Hamans Ausrottungsplan, wie es im biblischen Buch Esther festgehalten ist. Gefeiert am jüdischen Kalenderdatum des 14. Adar (dieses Jahr 10.Mischloach Manot), Armen spenden (mattanot la-evyonim) und ein festliches Essen (se'udat Purim). Andere Bräuche sind das Trinken von Wein, das Tragen von Masken und Kostümen und öffentliche Feiern.

Nowruz - Wörtlich "Neuer Tag" bedeutet, das traditionelle iranische oder persische Neujahr markiert den ersten Frühlingstag, der am oder in der Nähe der Frühlings-Tagundnachtgleiche stattfindet. Zu den Feierlichkeiten gehören ein traditioneller Frühjahrsputz und der Mittwoch Suri, das iranische Feuerfest, bei dem die Teilnehmer über Lagerfeuer springen, um zu symbolisieren, dass das Licht (das Gute) die Dunkelheit (das Böse) besiegt. Moderne Iraner feiern 13 Tage lang Neujahr. Die ersten Tage verbringen wir mit Besuchen bei älteren Familienmitgliedern, anderen Verwandten und Freunden, wo Geschenke ausgetauscht, Süßigkeiten und Festessen verzehrt werden. Am letzten Tag, dem 13. Tag des ersten Monats, verlassen die Menschen ihr Zuhause, um in die Parks oder aufs Land zu gehen, um einen Tag in der Natur zu verbringen. Ein wichtiger Teil des Neujahrsrituals besteht darin, einen besonderen Tisch mit sieben bestimmten Gegenständen zu decken, Haft Sin. Schauen Sie sich diese HuffPost-Geschichte über die kulinarischen Köstlichkeiten an, die mit Nowruz verbunden sind.

Holi - Also known as the Festival of Colors, Holi is a popular Hindu spring festival celebrated in India, Nepal, and countries with large Hindu populations. It is celebrated by people throwing colored powder and water at each other. Bonfires are lit the day before, also known as Holika Dahan (death of Holika) or Chhoti Holi (little Holi). The bonfires are lit in memory of the miraculous escape that Prahlad had when Demoness Holika carried him into a fire. Holika was burnt but Prahlad, a staunch devotee of Lord Vishnu, escaped safely because of his strong devotion.

Ostern - The most important date in the Christian year, Easter commemorates the resurrection of Jesus three days after his crucifixion. For Catholics, Easter marks the end of Lent, a season of prayer and pentenance beginning on Ash Wednesday. The Easter bunny has become a modern symbol for the holiday and many celebrate with an Easter egg hunt.

Passover - An eight-day long holiday commemorating the Jewish Exodus from Egypt and the liberation of the Israelites from slavery written about in the Torah (Pentateuch). When the Egyptian Pharaoh freed the Israelites, it is said that they left in such a hurry that they could not wait for bread to rise. In commemoration, for the duration of Passover, no leavened bread is eaten. Matza, the unleavened, flat crispy bread is the primary symbol of the holiday. The start of the holiday, on Jewish Calendar date 10th of Nisan, is celebrated with a large Passover meal and reading of the Hagadah, called the Passover Seder.

How do you celebrate the spring holidays? Share with us your favorite traditions, memories and recipes in the comments section below.


Spring Holidays Around The World (SLIDESHOW)

For many, the coming of spring marks the coming of the holiday season. Around the world people of many religions, cultures and nations gather this season to celebrate traditional and historic occasions. Here are a few that have recently been celebrated or are coming up soon:

Purim - The Jewish festival commemorates the rescue of the Jewish people of the ancient Persian Empire from Haman's plot to exterminate them, as recorded in the Biblical Book of Esther. Celebrated on the Jewish Calendar date of 14th of Adar (this year March 10), the holiday is characterized by public recitation of the Book of Esther, giving mutual gifts of food and drink (Mischloach Manot), giving charity to the poor (mattanot la-evyonim), and a celebratory meal (se'udat Purim). Other customs include drinking wine, wearing of masks and costumes, and public celebration.

Nowruz - Literally meaning "New Day," the traditional Iranian or Persian New Year marks the first day of spring, taking place on or near the vernal equinox. Celebrations include a traditional spring cleaning and the Wednesday Suri, the Iranian festival of fire in which participants jump over bonfires to symbolize light (the good) winning over darkness (the bad). Modern Iranians celebrate New Year for 13 days. The first few days are spent visiting older members of the family other relatives and friends where gifts are exchanged and sweets and feasts are consumed. On the last day, the 13th day of the first month, people leave their homes to go to the parks or rural areas to spend a day in nature. A major part of the New Year ritual is setting a special table with seven specific items present, Haft Sin. Check out this HuffPost story on the culinary treats associated with Nowruz.

Holi - Also known as the Festival of Colors, Holi is a popular Hindu spring festival celebrated in India, Nepal, and countries with large Hindu populations. It is celebrated by people throwing colored powder and water at each other. Bonfires are lit the day before, also known as Holika Dahan (death of Holika) or Chhoti Holi (little Holi). The bonfires are lit in memory of the miraculous escape that Prahlad had when Demoness Holika carried him into a fire. Holika was burnt but Prahlad, a staunch devotee of Lord Vishnu, escaped safely because of his strong devotion.

Ostern - The most important date in the Christian year, Easter commemorates the resurrection of Jesus three days after his crucifixion. For Catholics, Easter marks the end of Lent, a season of prayer and pentenance beginning on Ash Wednesday. The Easter bunny has become a modern symbol for the holiday and many celebrate with an Easter egg hunt.

Passover - An eight-day long holiday commemorating the Jewish Exodus from Egypt and the liberation of the Israelites from slavery written about in the Torah (Pentateuch). When the Egyptian Pharaoh freed the Israelites, it is said that they left in such a hurry that they could not wait for bread to rise. In commemoration, for the duration of Passover, no leavened bread is eaten. Matza, the unleavened, flat crispy bread is the primary symbol of the holiday. The start of the holiday, on Jewish Calendar date 10th of Nisan, is celebrated with a large Passover meal and reading of the Hagadah, called the Passover Seder.

How do you celebrate the spring holidays? Share with us your favorite traditions, memories and recipes in the comments section below.


Spring Holidays Around The World (SLIDESHOW)

For many, the coming of spring marks the coming of the holiday season. Around the world people of many religions, cultures and nations gather this season to celebrate traditional and historic occasions. Here are a few that have recently been celebrated or are coming up soon:

Purim - The Jewish festival commemorates the rescue of the Jewish people of the ancient Persian Empire from Haman's plot to exterminate them, as recorded in the Biblical Book of Esther. Celebrated on the Jewish Calendar date of 14th of Adar (this year March 10), the holiday is characterized by public recitation of the Book of Esther, giving mutual gifts of food and drink (Mischloach Manot), giving charity to the poor (mattanot la-evyonim), and a celebratory meal (se'udat Purim). Other customs include drinking wine, wearing of masks and costumes, and public celebration.

Nowruz - Literally meaning "New Day," the traditional Iranian or Persian New Year marks the first day of spring, taking place on or near the vernal equinox. Celebrations include a traditional spring cleaning and the Wednesday Suri, the Iranian festival of fire in which participants jump over bonfires to symbolize light (the good) winning over darkness (the bad). Modern Iranians celebrate New Year for 13 days. The first few days are spent visiting older members of the family other relatives and friends where gifts are exchanged and sweets and feasts are consumed. On the last day, the 13th day of the first month, people leave their homes to go to the parks or rural areas to spend a day in nature. A major part of the New Year ritual is setting a special table with seven specific items present, Haft Sin. Check out this HuffPost story on the culinary treats associated with Nowruz.

Holi - Also known as the Festival of Colors, Holi is a popular Hindu spring festival celebrated in India, Nepal, and countries with large Hindu populations. It is celebrated by people throwing colored powder and water at each other. Bonfires are lit the day before, also known as Holika Dahan (death of Holika) or Chhoti Holi (little Holi). The bonfires are lit in memory of the miraculous escape that Prahlad had when Demoness Holika carried him into a fire. Holika was burnt but Prahlad, a staunch devotee of Lord Vishnu, escaped safely because of his strong devotion.

Ostern - The most important date in the Christian year, Easter commemorates the resurrection of Jesus three days after his crucifixion. For Catholics, Easter marks the end of Lent, a season of prayer and pentenance beginning on Ash Wednesday. The Easter bunny has become a modern symbol for the holiday and many celebrate with an Easter egg hunt.

Passover - An eight-day long holiday commemorating the Jewish Exodus from Egypt and the liberation of the Israelites from slavery written about in the Torah (Pentateuch). When the Egyptian Pharaoh freed the Israelites, it is said that they left in such a hurry that they could not wait for bread to rise. In commemoration, for the duration of Passover, no leavened bread is eaten. Matza, the unleavened, flat crispy bread is the primary symbol of the holiday. The start of the holiday, on Jewish Calendar date 10th of Nisan, is celebrated with a large Passover meal and reading of the Hagadah, called the Passover Seder.

How do you celebrate the spring holidays? Share with us your favorite traditions, memories and recipes in the comments section below.


Schau das Video: Slides 10: Present a Slideshow (Januar 2022).