Traditionelle Rezepte

Yum! Schokolade an der Spitze zweier wissenschaftlicher Entdeckungen

Yum! Schokolade an der Spitze zweier wissenschaftlicher Entdeckungen

Wissenschaftler finden neue Wege, Schokolade zu genießen: in Tablettenform und ohne Bitterkeit.

Wissenschaftler entwickeln neue Wege, um Schokolade zu verbessern und neue Wege, wie Schokolade unser Leben verbessern kann? Das ist eine Wissenschaft, die wir hinter uns bringen können. Forscher der Penn State University und MycoTechnology haben eine aus Pilzen gewonnene Technologie entwickelt, um der Schokolade die Bitterkeit zu nehmen. Währenddessen untersuchen Wissenschaftler in Harvard die herzgesunden Vorteile von Schokolade und entwickeln möglicherweise bald eine Schokoladenpille.

Laut Food Navigator USA ist die Prozess heißt ReishiSmooth, und es nimmt Pilzstämme namens Myzel und fügt sie in Kaffeebohnen und Kakaobohnen ein. Die Pilze „fressen“ auf natürliche Weise die Bitterstoffe, die in grünen Kaffeebohnen enthalten sind, was laut MycoTechnology zu mehr essbarem Kaffee und Schokolade führt Pilze."

„Pilze gehen eine symbiotische Beziehung zu ihrer Nahrungsquelle ein“ MycoTechnologie CEO Alan Hahn sagte gegenüber Food Navigator USA. "Sie nehmen etwas aus der Nahrung und geben auch etwas zurück."

Natürlich würde sich jeder süßere Schokolade wünschen, aber was wäre, wenn Schokolade tatsächlich auch für dein Herz gut sein könnte? Wissenschaftler in Harvard untersuchen den Zusammenhang zwischen dem Verzehr von Schokolade und der Herzgesundheit. Studien über Kakaoflavanole sind mit einem besseren Blutdruck und Cholesterin zurückgekommen.

Sehen Sie sich die 10 überraschenden gesundheitlichen Vorteile von heißer Schokolade der täglichen Mahlzeit an (Diashow)

„Menschen essen Schokolade, weil sie sie genießen, nicht weil sie denken, dass sie gut für sie ist. Die Idee der Studie besteht darin, herauszufinden, ob die Inhaltsstoffe von Schokolade ohne Zucker und Fett gesundheitliche Vorteile haben“, sagte Dr. JoAnn Manson, Leiterin der Präventivmedizin am Harvard-nahen Brigham and Women's Hospital in Boston sagte der Huffington Post.

Aber beeilen Sie sich noch nicht, um Kisten mit Hershey-Riegeln zu kaufen. Wenn Wissenschaftler entscheiden, eine Schokoladenpille auf den Markt zu bringen, ist sie tatsächlich geschmacklos und enthält nur die Nährstoffe, die in Schokolade enthalten sind.

Joanna Fantozzi ist Associate Editor bei The Daily Meal. Folgen Sie ihr auf Twitter @JoannaFantozzi.


Das Ende von Alzheimer

Du weißt, ich bin nicht aufdringlich, oder? Nun, hier und jetzt klettere ich auf meine Seifenkiste und frage du zu lesen Dr. Dale Bredesens neues Buch Das Ende von Alzheimer. Und warum sollte ich Sie bitten, über eine Krankheit zu lesen, die wir mit solcher Angst, sogar mit Entsetzen betrachten? Denn zum ersten Mal gibt es gute Nachrichten über die Alzheimer-Krankheit. Es gibt Hoffnung.

Wie Dr. Bredesen in der Einleitung zu seinem Buch erklärt: „Lassen Sie mich dies so klar wie möglich sagen: Die Alzheimer-Krankheit kann verhindert werden und in vielen Fällen kann der damit verbundene kognitive Verfall rückgängig gemacht werden.“

Genau dies haben er und seine Kollegen in Peer-Review-Studien gezeigt, die in führenden medizinischen Fachzeitschriften veröffentlicht wurden, basierend auf 3 Jahrzehnten Forschung zur Neurobiologie von Alzheimer in seinem Labor und Fallstudien mit echten Menschen. Die erste wissenschaftliche Studie, die die Umkehr des kognitiven Verfalls bei 9 von 10 Patienten mit der Alzheimer-Krankheit oder ihren Vorläufern zeigte, wurde in der Zeitschrift veröffentlicht Altern im Jahr 2014, basierend auf einem ausgeklügelten personalisierten Protokoll namens ReCODE, zur Umkehr des kognitiven Verfalls. Und es wurde nicht nur eine Umkehr des kognitiven Verfalls erreicht, sondern es ermöglichte den Patienten, die Verbesserung aufrechtzuerhalten.

Das Tagebuch Altern hat mitgeteilt, dass dieser Artikel aus dem Jahr 2014 die größte Wirkung aller Artikel hatte, die sie jemals veröffentlicht haben. Und kein Wunder. Die Diagnose und der (bisher) unvermeidliche Rückgang der Alzheimer-Krankheit ist nicht nur für den Einzelnen tragisch, sondern auch für ihre Familie und bald für die Nation und die Welt, da ein Tsunami von Alzheimer-Patienten Medicaid und Medicare bankrott machen und die Langzeitpflege überfordern könnte in absehbarer Zeit, da unsere Bevölkerung altert. Aber…


Was ist die Geschichte der heißen Schokolade?

Es wird angenommen, dass heiße Schokolade vor 2500 und 3000 Jahren von den Maya erfunden wurde. Im Laufe der Zeit hat es seine Formen verändert und sich angepasst, da es in verschiedene Kulturen eingeführt wurde. Es wird jedoch angenommen, dass um 1400 n. Chr. ein Kakaogetränk zu einem wesentlichen Bestandteil ihrer Kultur geworden war.

Dieses Getränk wurde von Mexiko in Europa eingeführt und hat an Popularität gewonnen!

Jedes Land hat seine eigene Version und seinen eigenen Namen für das Getränk.

In Lateinamerika trinken sie gewürzte Schokolade namens Para Mesa. In Italien genießen sie ein sehr dickes Schokoladengetränk namens Cioccolata Calada. Und in Spanien gibt es Schokolade a la Taza. Hier in den USA bevorzugen wir jedoch das dünnste aller Schokoladengetränke, Hot Chocolate.

Obwohl es hier in den Vereinigten Staaten am häufigsten als heiße Schokolade oder heißer Kakao bekannt ist, hat es auf der ganzen Welt noch mehr Namen, von denen Sie vielleicht schon gehört haben.

Einige bezeichnen es als heiße Schokolade, Kakao, Trinkschokolade und Schokoladentee. Ich habe auch gehört, dass er als Weihnachtstee bezeichnet wird.

Alle Namen klingen lecker und bedeuten etwas anderes. Alle repräsentieren jedoch die Grundidee eines mit Schokolade hergestellten Getränks.


Ernährungswissenschaftler von UChicago Medicine diskutieren über Gewichtsverlust und gesunde Ernährung

Videotranskript

[THEME MUSIC] Hallo und willkommen bei der University of Chicago Medicine At The Forefront Live. Wir freuen uns, diese Programme zu veranstalten, damit Sie mit unseren Experten interagieren können. UChicago Medicine hat einige der führenden Forscher und Wissenschaftler der Welt, die sich für die Verbesserung Ihrer Gesundheit einsetzen. Bereiten Sie also Ihre Fragen vor, und wir werden in der nächsten halben Stunde so viele wie möglich beantworten. Und wir möchten unsere Zuschauer daran erinnern, dass unser heutiges Programm nicht dazu gedacht ist, eine medizinische Konsultation mit Ihrem Arzt zu ersetzen.

Zu uns kommen heute Courtney Schuchmann und Lori Welstead. Beide sind registrierte Ernährungsberater. Sie werden mit uns über gesunde Lebensweise und Ernährung sprechen. Und fangen wir damit an, dass Sie beide uns ein wenig über sich und Ihre Fachgebiete und Interessen erzählen.

Hi. Ich bin Lori Welstead. Ich bin eine registrierte Ernährungsberaterin in der GI-Sektion der University of Chicago Medicine. Und ich sehe eine Vielzahl von Patienten mit Magen-Darm-Erkrankungen sowie Krankheiten, darunter entzündliche Darmerkrankungen, Zöliakie. Wir sehen auch viele Patienten zur Gewichtsreduktion.

Hi. Ich bin Courtney Schuchmann. Ich bin auch einer der registrierten Diätassistenten in der Abteilung für Gastroenterologie, auch bei Lori. Ich sehe also auch viele CED- und GI-Patienten sowie viel Gewichtsmanagement. Und dann ist eines meiner Fachgebiete ketogen, auf das wir, denke ich, noch ein wenig eingehen werden.

Großartig, großartig. Jetzt möchte ich alle daran erinnern, dass Sie beim Zuschauen unseren Experten Fragen stellen können, die für Sie von Interesse sind. Also fang an zu tippen. Wir werden versuchen, so viele wie möglich zu beantworten.

Kommen wir gleich zu den Fragen. Wir haben ein paar Fragen, die im Voraus gesendet wurden. Beginnen wir also mit denen. Kathleen fragt, hast du Gedanken zu einer ketogenen Ernährung?

Wie gesagt, dies ist eines meiner Fachgebiete und Spezialgebiete. Ich habe etwas über die Ernährung recherchiert. Die ketogene Diät wurde also ursprünglich zur Behandlung von Epilepsie entwickelt. Es wird seit Ewigkeiten verwendet. Es ist sehr wirksam bei der Behandlung von Anfallshäufigkeit und -schwere.

In letzter Zeit hat es jedoch eine große Popularität für das Gewichtsmanagement sowie eine Vielzahl anderer Störungen gewonnen. Ich erwähne immer, wenn Sie an der ketogenen Diät interessiert sind, mit Ihrem Arzt zu sprechen, nur weil es einige Bereiche und Störungen gibt, die Sie im Voraus konfrontieren möchten, nur um sicherzustellen, dass es sich um eine sichere Diät handelt.

Und ich stelle mir vor, wenn Sie eine Diät machen, die ungewöhnlich ist, ist es wahrscheinlich eine gute Idee, vorher einen Arzt aufzusuchen, nur um sicherzustellen, dass Sie sich nicht in irgendeiner Situation verärgern, die Sie haben könnten .

Genau. Und bei einer ketogenen Diät oder einer sehr restriktiven Diät möchten Sie sicherstellen, dass Sie mit Ihrem Arzt sprechen und die entsprechenden Labore und Tests im Voraus erstellen lassen, damit Sie wissen, ob es Bedenken und Gründe gibt, die Einhaltung zu beenden oder fortzusetzen mit der Diät.

Okay, Jennifer hat eine Frage. Und das ist, was sind die besten Diäten oder Lebensmittel, die man bei Entzündungen vermeiden sollte? Ich weiß nicht genau, von welcher Entzündung sie spricht. Aber sehen Sie, ob Sie das beantworten können.

Es hängt also davon ab, dass Patienten in der Regel einige Lebensmittel meiden, wenn sie vermuten, dass Dinge wie Milchprodukte sie stören könnten oder Dinge wie Gluten. Auch hier kann leider in Bezug auf entzündliche Probleme manchmal eine mediterrane Ernährung hilfreich sein. Aber es gibt nicht viel, was darauf hindeutet, dass eine bestimmte Diät nur bei Entzündungen hilft.

Und wieder, jede neue Diät, die Sie ausprobieren möchten, wissen Sie, die Fragen, die ich im Kopf habe - weil Sie viele Diäten sehen und viele Diäten, bei denen die Leute sagen, oh, trink nur Kaffee, und solche Sachen. Woher wissen Sie, ob eine neue Diät sicher ist? Und woher wissen Sie, ob dies nicht der Fall ist?

Daher sage ich normalerweise, wenn es sich um eine Diät handelt, die besagt, sehr große Lebensmittelgruppen einzuschränken, seien Sie vorsichtig mit einer Diät in dieser Richtung, nur weil ihr die entsprechenden Vitamine und Mineralien sowie einige andere Nährstoffe fehlen können. Auch im anderen Spektrum sage ich, dass es ausschließlich auf einer Lebensmittelgruppe basiert, ich würde es auch vermeiden, wie die Karotten-Diät oder die Diät mit hartgekochten Eiern, nur weil Sie fast alles außerhalb dieser Lebensmittelgruppen eliminieren, die es könnten sei gefährlich.

Das Konzept hinter einer Detox-Diät ist also, dass sie Giftstoffe aus Ihrem Körper entfernen kann. Viele Menschen verwenden diese Entgiftungsdiäten, um ihren Gewichtsverlust zu beschleunigen, weil sie glauben, dass sie helfen können, einige Giftstoffe aus dem Körper zu entfernen. Es gibt jedoch nur wenige Untersuchungen, die belegen, dass diese Diäten dies tatsächlich für Ihren Körper tun. Ihr Körper hat tatsächlich Mechanismen zur Selbstentgiftung eingebaut, und das sind Ihre Nieren und Ihre Leber. Jegliche Entgiftung von Medikamenten oder Toxinen oder allem, was Sie einnehmen, Ihre Niere und Ihre Leber werden dafür verantwortlich sein.

Saft reinigt, davon haben wir gehört. Gesund, nicht wahr? Es ist irgendwie in die gleiche Richtung, könnte ich mir vorstellen.

Ja genau. Also stimme ich auch zu, wie Courtney sagte. Besonders bei Saftdiäten wird beim Entsaften oft viel Obst verwendet. Und das ist eine sehr hohe Zuckermenge in den Säften.

Es wäre also in Ordnung, ein bisschen Saft zu machen, aber mehr Gemüsesäfte. Aber eine vollständige Saftkur kann sicherlich zu einem gewissen Gewichtsverlust führen. Aber Sie würden wahrscheinlich bald wieder an Gewicht zunehmen, nachdem Sie wieder normale Lebensmittel zu sich genommen haben.

Also denke ich, dass die meisten Leute, die sich das wahrscheinlich ansehen oder Fragen schreiben, sich mit Gewichtsverlust beschäftigen. Sie suchen vielleicht auch nach gesunden Optionen für andere Dinge, aber sie denken an Gewichtsverlust. Was sind die Schlüssel zum erfolgreichen Abnehmen? Und wir werden mit Ihnen hier beginnen.

Es gibt also so viele verschiedene Schlüssel dazu. Ich denke also, auf jeden Fall auf die Schlafhygiene zu achten, denn oft schlafen viele unserer Patienten die ganze Nacht über sehr wenig. Manchmal kann dies zu einem Anstieg des Cortisols, eines der Stresshormone, führen, wenn Sie nicht ausreichend schlafen.

Ich denke, den ganzen Tag über häufig zu essen. Viele unserer Patienten haben oft Probleme mit dem Essen. Sie essen nur einmal am Tag und sagen, es fällt mir wirklich schwer, Gewicht zu verlieren. Das kann Ihren Stoffwechsel also wirklich träge machen. Stellen Sie sicher, dass Sie auch eine ausreichende Menge an Flüssigkeit zu sich nehmen, insbesondere Wasser und kalorienfreie Flüssigkeiten. Courtney, ich bin sicher, Sie...

Auch Bewegung ist ein wichtiger Bestandteil. So viel Sie allein mit der Ernährung erreichen können und eine Menge Änderungen vornehmen können, die Ihren Gewichtsverlust einleiten und beschleunigen können, nachhaltige Bewegung ist sehr wichtig. Zielen Sie also auf 150 Minuten körperliche Aktivität pro Woche. Es läuft also auf 30 Minuten an fünf Tagen die Woche oder etwas weniger als eine Stunde drei- bis viermal pro Woche hinaus.

Versuchen Sie, etwas zu finden, das Ihnen Spaß macht. Zumba ist also für manche Leute eine gute Option. Ein täglicher Spaziergang nach dem Abendessen kann eine nachhaltige Veränderung sein. Aber etwas, das Ihnen wirklich Spaß macht und das Sie langfristig aufrechterhalten können.

Und das ist, wie ich finde, ein ausgezeichneter Punkt. Es muss nicht-- weißt du, wenn Leute an Sport denken, denke ich, dass sie manchmal ein wenig überfordert sind, weil sie denken, dass sie ins Fitnessstudio gehen und wirklich hart trainieren. Ein Spaziergang ist eine gute Übung.

Genau. Und wenn Sie sich daran halten können, ist das meiner Meinung nach wichtiger, als sich kopfüber in eine Trainingsroutine zu stürzen, die Sie möglicherweise nicht durchhalten können.

Nun, Sie haben die Schlafhygiene erwähnt, die meiner Meinung nach ein faszinierendes Thema ist, weil viele von uns nicht genug Schlaf bekommen. Ich weiß, dass das etwas ist, womit ich zu kämpfen habe, und ich denke, viele Leute tun das. Was genau ist Schlafhygiene? Und lassen Sie uns in einige der Details eintauchen. Was müssen Menschen tun, um eine gute Schlafhygiene zu haben?

Das ist eine großartige Frage. Ich denke also, dass Sie vor dem Zubettgehen etwas Zeit zum Entspannen finden und nicht nur Ihr Telefon oder Ihr Tablet oder Ihren Computerbildschirm herausnehmen, bevor Sie zu Bett gehen, denn dies kann definitiv Ihre Schlafroutine beeinträchtigen. Achte darauf, dass du vor dem Schlafengehen nicht zu nah isst, denn das könnte sich auch negativ auf deinen Schlaf auswirken, wenn du mit wirklich schwerem Magen ins Bett gehst. Normalerweise sagen wir also, versuchen Sie, zwei bis drei Stunden vor dem Schlafengehen mit dem Essen aufzuhören. Normalerweise sage ich, dass Ihr Bett eher zum Schlafen sein sollte, als den Fernseher an und all diese anderen Dinge zu haben.

Seien Sie auch am Nachmittag vorsichtig mit Koffein. Für viele Menschen, die Schlafstörungen haben, kann ein Kaffee oder ein koffeinhaltiges Getränk am Nachmittag das Einschlafen in der Nacht erheblich erschweren. Schaffen Sie die richtige Umgebung mit raumverdunkelnden Vorhängen, die eine gute Option sein können, um sicherzustellen, dass Sie eine gute Nachtruhe bekommen.

Wir möchten unsere Zuschauer daran erinnern, dass wir Fragen live aufnehmen. Wenn Sie also Fragen an unsere Experten haben, geben Sie diese einfach auf Ihrem Bildschirm ein und wir werden uns so schnell wie möglich darum kümmern. Also, Flüssigkeitsaufnahme, lassen Sie uns ein wenig darüber sprechen. Ist das wichtig, wenn Sie versuchen, Gewicht zu verlieren?

Absolut. Du denkst oft, dass du hungrig bist, aber du hast oft Durst. Daher empfehlen wir normalerweise etwa eine halbe Unze pro Pfund Gewicht Wasser. Und denken Sie daran, dass koffeinhaltige Getränke Sie nicht mit Feuchtigkeit versorgen werden.

Eine halbe Unze pro Pfund? Und das hatte ich noch nie gehört. Ich höre einfach immer die acht Tassen Wasser am Tag, oder weißt du, was auch immer. Aber das ist interessant. Und koffeinhaltige Getränke, keine gute Idee, wie Sie sagen.

Ja. Es wird nicht etwas sein, das tatsächlich zur Flüssigkeitszufuhr beiträgt. Es kann dich ein wenig austrocknen.

Also Wasser, das ist wahrscheinlich das Beste, was man trinken kann. Was sind andere gute Ideen?

Also, Wasser, Sie können dem Wasser andere Dinge hinzufügen, um ihm etwas Süße zu verleihen, egal ob es sich um echte Früchte handelt, ob es sich um Zitrone, Limette, Orange, Grapefruit, Gurkenscheiben handelt. Sie können dem Wasser auch einige zuckerfreie Dinge hinzufügen, um es zu aromatisieren.

Weißt du, es ist lustig. Immer wenn wir über solche Dinge sprechen, kommt es immer darauf zurück, es einfach und einfach zu halten und mit dem zu gehen, was natürlich ist und was wir seit Tausenden und Abertausenden von Jahren tun. Wasser ist also die beste Wahl. Die nächste Frage haben wir bereits beantwortet, wie viel Wasser sollte ein Mensch haben? Sind Ballaststoffe für die Gewichtsabnahme wichtig? Das wäre ein anderer.

Absolut. Ballaststoffe sind also wirklich wichtig für die Gewichtsabnahme, nur weil Ballaststoffe einer dieser Nährstoffe sind, die Sie nach dem Essen satt und zufrieden halten können. Das Ziel, eine Art von Ballaststoffen zu verwenden – weißt du, ich sage normalerweise, dass etwa fünf Gramm Ballaststoffe pro Mahlzeit ein guter Ausgangspunkt sind. Dadurch werden 15 Gramm Ballaststoffe aus Ihren Mahlzeiten abgebaut und einige Snacks mit etwas Ballaststoffen bringen Sie in die Nähe dieser 25 bis 30 Gramm Ballaststoffempfehlung pro Tag.

Auch hier sind Obst, Gemüse und Vollkornprodukte großartige Ballaststoffquellen. Und diese werden Ihnen helfen, nach dem Essen satt zu werden. Sie sind kalorienarm und können Ihnen helfen, Ihren Gewichtsverlust auch langfristig aufrechtzuerhalten.

Und wir haben eine Frage von einem Zuschauer, der sagt, dass er auch mit dem Schlafen zu kämpfen hat. Wir werden wieder schlafen gehen. Und ich denke, das ist etwas, das wahrscheinlich viele Leute beschäftigt. Sie bekommen ein Rezept von ihrem Arzt, wollen aber auch wissen, ob Melatonin gut ist und hilft.

Also ich würde sagen, lass dich auf jeden Fall von deinem Arzt beraten. Sie können Melatonin probieren. Es ist eine Ergänzung, die nur rezeptfrei ist. Und ich würde mit der kleinsten Dosis beginnen und sehen, wie Sie darauf reagieren.

Amy hat eine Frage an uns. Sie sagt, empfehlen Sie Ihren Patienten eine vollwertige Ernährung auf pflanzlicher Basis?

Also ich meine, definitiv was ich Patienten empfehle, ist wirklich auf die Ernährung zu achten und zu sagen, OK, ich möchte mehr Dinge essen, die, scherze ich, die sagen, dass sie verrotten und schlecht werden. Also habe ich immer gesagt, esse Dinge rund um den Lebensmittelladen. Aber oft sind das die frittierten Lebensmittel, die Bäckerei und all diese anderen Dinge.

Also sage ich, ja, auf jeden Fall essen Sie einen guten Teil Ihrer Ernährung auf pflanzlicher Basis. Und ich denke auch, dass es gut ist, dieses Gleichgewicht zu haben, wenn Sie tierische Produkte kaufen. Also pflanzliche Proteine ​​ebenso wie tierische Proteine.

Ja, ich denke, sie haben die Art und Weise, wie Lebensmittelgeschäfte eingerichtet wurden, in den letzten Jahren verändert, denn ich erinnere mich, dass ich das gehört habe, kaufen Sie am Rand des Ladens ein. Und das hat sich so sehr geändert.

Also, Frage von Louis. Verursachen Schmerzmittel Probleme beim Abnehmen?

Sprechen Sie also noch einmal mit Ihrem Arzt darüber. Es ist sehr spezifisch, welche Art von Medikamenten Sie einnehmen. Es gibt eine Vielzahl verschiedener Medikamente, Schmerzmittel sowie einige andere Medikamente, die Menschen häufig einnehmen und die den Stoffwechsel beeinflussen und das Abnehmen etwas erschweren können. Einige von ihnen können sich auch auf Ihre Schlafgewohnheiten auswirken, was wiederum zu Schwierigkeiten beim Abnehmen führen kann. Es ist also sehr spezifisch für das jeweilige Medikament. Wenn dies ein Problem darstellt, oder Sie vor kurzem mit einer Medikation begonnen haben und jetzt Schwierigkeiten mit Ihrem Gewicht haben, müssen Sie dies möglicherweise mit Ihrem Arzt besprechen.

Habe eine Frage von Ashley. Ich weiß, wenn Sie nicht genug essen, kann es schwieriger sein, Gewicht zu verlieren. Gibt es eine Art Minimalempfehlung, wie viel man essen darf? Und dieses hier ist interessant für mich, weil ich ein Familienmitglied habe, das über Abnehmen sprach und sein Ziel war, 500 Kalorien oder weniger pro Tag zu sich zu nehmen, was meiner Meinung nach keine gute Idee ist – mein Sohn. Lassen Sie uns ein wenig darüber reden, denn ich denke, das ist eine gute Sache, um die Leute zu erziehen.

Ach, absolut. Daher empfehlen wir in unserer Klinik normalerweise nicht, unter 1.200 Kalorien zu gehen. Normalerweise könnten Sie wieder ein medizinisch überwachtes Gewichtsprogramm absolvieren und etwa 800 tun. Aber das wäre etwas, das Sie sehr oft mit Ihrem Arzt oder einem registrierten Diätassistenten aufsuchen sollten, damit er Labore durchführen kann, da dies sehr kalorienarm ist Ernährung, ist 800 Kalorien. Aber wir sagen normalerweise 1.200. Versuchen Sie, diesen Wert nicht zu unterschreiten, wenn Sie versuchen, Gewicht zu verlieren, denn ja, wenn Sie zu wenig essen, könnte dies Ihren Stoffwechsel etwas träge machen und das Ziel der Gewichtsabnahme beeinträchtigen.

Und es ist schwer, Ihren gesamten Vitamin- und Mineralstoffbedarf zu decken, wenn Sie weniger als 1.200 Kalorien pro Tag haben, weshalb die Academy of Nutrition and Dietetics dies als unseren niedrigsten Grenzwert für die Gewichtsabnahme angibt. Außerdem sehen wir oft, dass es viel schwieriger ist, Gewicht zu verlieren, wenn Patienten ihre Kalorien wirklich sehr niedrig reduzieren. Und es kann sein, dass Sie nicht genug Energie bekommen, um den ganzen Tag über Kalorien zu verbrennen. Sie fühlen sich also träge, Sie bewegen sich nicht so viel, was zu weniger Gewichtsverlust führt.

Wir haben vor einer Minute über die Bedeutung von Ballaststoffen gesprochen. Was sind gute Ballaststoffquellen?

Ja, pflanzliche Lebensmittel. Auch in Bezug auf Früchte sind Beeren eine der höchsten Ballaststoffquellen. Auch hier werden alle Früchte und Gemüse, die Schalen, die Samen eine gute Menge an Ballaststoffen enthalten. Auch Vollkornprodukte, Bohnen und Linsen sind dort gute Quellen für Ballaststoffe, Nüsse und Samen.

Gibt es eine bestimmte Menge, die Sie essen sollten?

Also typisch für Frauen etwa 25, für Männer bis zu 30--

--Ich denke, das ist der Cutoff für Männer. Also, wie Courtney erwähnte, versuchen Sie, mindestens fünf bis sieben Gramm Ballaststoffe pro Mahlzeit anzustreben, um wirklich auf diese 25 Gramm Ballaststoffe pro Tag zu kommen.

Dieser nächste ist für mich interessant, weil ich diesen schon einmal gehört habe. Ich weiß nicht, ob es wahr ist oder nicht. Kann eine Ernährungsumstellung zu Nahrungsmittelunverträglichkeiten führen?

Also ich persönlich habe gesehen, wie einige Leute hereingekommen sind und sagen, dass sie Milchprodukte aus ihrer Ernährung gestrichen haben. Und wenn sie es wieder in ihre Ernährung aufnehmen, haben sie einige Empfindlichkeiten gegenüber diesen Lebensmitteln, an die sie sich nicht erinnern können. Das gleiche gilt für glutenhaltige Lebensmittel. Oft fügen sie diese Lebensmittel wieder ihrer Ernährung hinzu und bemerken, dass sie einige GI-Beschwerden und Unverträglichkeiten haben. Es könnte einfach sein, dass die Enzyme, die Ihr Körper produziert, um diese zu verstoffwechseln und Dinge abzubauen und zu absorbieren, weniger sind als das, was sie zuvor produziert haben, so dass dies bei anderen Menschen zu Problemen führen kann.

Ich denke, Sie sind äußerst sensibel, wenn Sie diese Lebensmittel wieder einführen, ja.

Ja. Das macht Sinn. Du bist an Dinge nicht gewöhnt. Ich habe eine andere Frage von einem Zuschauer. Ich habe gehört, dass die Kontrolle des Blutzuckers für die Gewichtsabnahme wichtig sein kann. Wie kontrolliert jemand praktisch seinen Blutzucker? Wird verarbeiteter Zucker weggelassen? Oder steckt mehr dahinter?

Wir sagen also definitiv, alle verarbeiteten Zucker wegzulassen und dann sehr auf den Gesamtkohlenhydratgehalt der Ernährung zu achten. Das heißt, selbst bei Dingen, die sogar Vollkornprodukte sind, möchten Sie immer noch auf den Anteil dieser Vollkornprodukte achten, da sich das noch summieren könnte. Es sind also die Gesamtkohlenhydrate, sei es aus Obst, stärkehaltigem Gemüse, Erbsen, Mais und Kartoffeln, wieder die ganzen Körner.

Sogar Bohnen wie Bohnen sind eine großartige Proteinquelle, aber sie enthalten auch Kohlenhydrate. Sie sollten auf Ballaststoffe achten, wenn es um Kohlenhydrate geht. Die Ballaststoffe sind sehr hilfreich für den Blutzucker. Courtney, haben Sie noch etwas zu sagen?

Nun, und denken Sie auch daran, wenn Sie Diabetes oder ähnliches haben, bei dem Sie Insulin oder Medikamente einnehmen, die spezifisch für die Menge an Kohlenhydraten sind, die Sie konsumieren, stellen Sie sicher, dass Sie sich mit einem Ernährungsberater oder Ihrem Endokrinologen treffen und mit ihm sprechen über die spezifischen Kohlenhydratziele, auf die Sie schießen sollten. Denken Sie auch daran, dass zugesetzter Zucker eines der ersten Dinge ist, die Sie versuchen und reduzieren sollten. Oft erzählen mir die Leute, dass sie auf Haushaltszucker verzichten. Es ist jedoch auch wichtig, Dinge wie Honig und Agave im Auge zu behalten. Sie sind auch Formen von zugesetztem Zucker. Aber oft denken die Leute, dass diese eine gesündere Alternative sind. Okay, ich bin

Ich werde den Namen dieser Person falsch aussprechen und entschuldige mich im Voraus. Aber wir haben eine Frage von, ich glaube, es ist Kado. K-A-D-O, ich weiß nicht, wie man das ausspricht. Aber was haltet ihr vom intermittierenden Fasten? Und das habe ich auch schon oft gehört, im Internet gesehen. Die Leute werden einen Tag lang fasten und dann – ist das eine gute Möglichkeit, dies zu tun?

Es gibt eine Menge Forschung, die darauf hindeutet, dass es bei einer gewissen Gewichtsabnahme helfen kann, insbesondere im Moment gibt es viele aufstrebende Forschungsstudien, die zeigen, dass es bei der Gewichtsabnahme von Vorteil sein kann. Es gibt viele verschiedene Arten des intermittierenden Fastens. Es gibt also einige, bei denen Sie an ein paar Tagen in der Woche weniger als 500 Kalorien haben. Es gibt Tage, an denen du keine Kalorien zu dir nimmst. Und dann gibt es andere, bei denen Sie nur über einen Zeitraum von acht bis zehn Stunden Nahrung zu sich nehmen. Es gibt also viele verschiedene Varianten des Intervallfastens. Und noch einmal, was ist nachhaltig? Wenn es also etwas ist, das Sie nur für eine Woche tun werden, wird es für die Gewichtsabnahme wahrscheinlich nicht von Vorteil sein.

Ja, macht Sinn. Zöliakie-Bewusstseinstag ist also Donnerstag, der 13. September. Das wollen wir natürlich ein wenig besprechen. Und wir haben bereits eine Frage, die in die gleiche Richtung geht. Wenn sich mein Magen besser anfühlt, wenn ich kein Gluten esse, bedeutet das dann, dass ich an Zöliakie leide?

Nicht unbedingt. Wir empfehlen daher, sich auf Zöliakie testen zu lassen, wenn jemand den Verdacht hat, nach dem Verzehr von Gluten Symptome zu haben. Und es ist ein einfacher Bluttest, um es auszuschließen. Denn sobald Sie glutenfrei werden, ist es eine Herausforderung, tatsächlich festzustellen, ob Sie an Zöliakie leiden--

--mit dem Bluttest, denn Sie können Zöliakie nur im Blut nachweisen, wenn Sie Gluten in Ihrem System haben. Jetzt fühlen sich Patienten oft besser, wenn sie ein bisschen mehr glutenfrei essen. Und es liegt an sogenannten FODMAPs, bei denen es sich um verschiedene Arten von fermentierbaren Kohlenhydraten handelt.

Weizen, Roggen und Gerste, die Gluten enthaltenden Körner, gehören zu derselben Kategorie wie Rosenkohl, Kohl, Zwiebeln und Knoblauch, die für viele Menschen nach diesen möglicherweise blähender sind Lebensmittel. Weizen, Roggen und Gerste gehören also in dieselbe Kategorie. Wir vermuten also, dass es eher ein Kohlenhydratproblem ist, das Blähungen und Blähungen verursacht, als etwas mit Zöliakie.

Interessant. Und das war die nächste Frage, hat eine glutenfreie Ernährung Vorteile, wenn man nicht an Zöliakie leidet? Und einige Leute haben gesagt, dass sie sich besser fühlen, nachdem sie glutenfrei geworden sind, obwohl sie nicht als Zöliakie diagnostiziert wurden.

Ja, leider haben wir keine Beweise dafür, dass es außer den Symptomen noch eine andere Verbesserung geben wird. Wenn jemand mit einer glutenfreien Diät eine bessere Lebensqualität hat, ist das in Ordnung, das ist großartig. Aber auch hier gibt es keine weiteren zusätzlichen Vorteile der Glutenfreiheit außerhalb der Zöliakie, die wir derzeit kennen. Ich denke, die Hauptsache ist, einfach darauf zu achten, dass sie ein Multivitaminpräparat einnehmen, da man auch einen Mangel bekommen kann. Viele dieser Körner sind glutenfrei oder nicht angereichert.

Ja. Und das ist ungefähr so, wenn jemand vegan oder sehr streng vegetarisch werden möchte, muss er möglicherweise auf seine Vitaminzufuhr und natürlich auch auf Protein achten.

Absolut. Und treffen Sie sich mit einer Diät, damit Sie wissen, welche Lebensmittel Proteine ​​​​und welche Vitamine und Mineralstoffe enthalten, denn wenn Sie vegan werden und nur Chips und Salsa essen, verpassen Sie oft eine Menge davon Protein und die Vitamine und Mineralstoffe, die für die Gewichtsabnahme und andere Dinge unerlässlich sind.

Nächste Frage: Wie pflege ich ein Kind oder einen geliebten Menschen, der an Zöliakie leidet?

Also ich denke, es als Zöliakie-freundlich im Haushalt zu machen. Stellen Sie also sicher, dass es einige separate Dinge gibt. Stellen Sie also sicher, dass sie einen separaten Toaster haben, ein separates Sieb für ihre Nudeln, und reinigen Sie sogar Gemüse, da dieses oft kreuzkontaminiert werden kann. Sogar Dinge wie Schneidebretter und einige der Utensilien im Haus, um sicherzustellen, dass es für diese Person mit Zöliakie verschiedene Dinge gibt.

Interessant. Also so empfindlich?

Das ist toll zu wissen. Nun, hier ist eine Art Millionen-Dollar-Frage. Sie haben also Ihren gewünschten Gewichtsverlust erreicht. Wie pflegen Sie es? Was sind ein paar gute Tipps für-- wissen Sie, weil ich denke, dass viele Leute einige dieser Crash-Diäten machen, insbesondere wenn sie 20 Pfund, 30 Pfund verlieren. Sie kommen dorthin, wo sie sein wollen, und kämpfen dann darum, in dieser Nachbarschaft zu bleiben.

Ja. Ich weiß, dass viele Leute dieses Zielgewicht als ihre Ziellinie betrachten. Und sobald sie es erreicht haben, kehren sie zu jenen Essgewohnheiten zurück, die sie in die missliche Lage gebracht haben, in der sie sich befanden. Ich habe also tatsächlich eine Patientin, die mir einmal erzählt hat, dass sie alles aufgeschrieben hat, was sie getan hat, um ihren Gewichtsverlust zu erreichen. Und das ist etwas, das sie regelmäßig besucht, um ihr zu helfen, auf dem richtigen Weg zu bleiben.

Also Dinge wie das regelmäßige Führen von Lebensmittelprotokollen. Wenn Sie also plötzlich bemerken, dass Ihr Gewicht ansteigt und Sie keine Ernährungsprotokolle eingegeben haben, haben Sie keine Ahnung, wo Ihre Kalorienzufuhr jetzt ist, es ist eine gute Sache, dies noch einmal zu überprüfen oder wie oft Sie zuvor trainiert haben. Wenn Sie also einige dieser Änderungen umsetzen, die Sie vorgenommen haben, um dieses Zielgewicht zu erreichen, werden diese genauso wichtig sein, um diesen Gewichtsverlust aufrechtzuerhalten.

Apropos Gewichtsverlust, es gibt viele Diäten. Nathaniel hat eine Frage an uns. Und er fragt, gibt es bestimmte fette Diäten, die Sie den Leuten empfehlen würden, zu vermeiden?

Also, eine, die ich heute auf Facebook gesehen habe, war die Eierdiät. Eier sind zwar großartig, eine großartige Quelle für Vitamine, Mineralstoffe, gesunde Fette und Proteine, aber es ist definitiv nicht etwas, an das Sie sich langfristig halten können. Ihnen fehlen aber auch alle Vitamine, Mineralstoffe aus Obst und Gemüse und Getreide. Ihnen fehlen auch viele Ballaststoffe. Eine solche Diät kann also langfristig auch zu Verstopfung führen, was viele Menschen, die versuchen, Gewicht zu verlieren, besorgniserregend ist, wenn Sie sich ständig aufgebläht fühlen, weil Sie keinen Stuhlgang haben.

Heather hat eine Frage. Empfehlen Sie Vitaminpräparate? Sollten die Leute diese regelmäßig einnehmen? Ist das von Fall zu Fall? Weißt du, ich denke, wir schauen uns alle wieder Vitamine und Nahrungsergänzungsmittel an und ich denke, wir machen uns oft Sorgen – ich weiß, dass ich das tue – wenn ich die richtige Ernährung bekomme.

Generell empfehlen wir nicht unbedingt, dass jeder alle möglichen Nahrungsergänzungsmittel und Vitamine einnimmt. Speziell bei Zöliakie empfehle ich ein Multivitaminpräparat mit Mineralstoffen. Wenn Sie Bedenken haben, irgendwelche Mängel zu haben, wenden Sie sich möglicherweise an Ihren Arzt. Sie können verschiedene Vitaminlabore oder Mineralstofflabore ziehen, in denen Sie möglicherweise einen Mangel haben. Und wirklich, die meisten Menschen sollten, wenn Sie sich insgesamt normal ernähren, keinen zu großen Mangel an Vitaminen und Mineralstoffen haben.

Aber ja, wenn Sie sich vegan oder vegetarisch ernähren, möchten Sie auf jeden Fall sehen, ob einige dieser Labore überprüft werden sollten, da es Bereiche geben könnte, die Sie wie Kalzium oder Vitamin D verpassen, die ein Ernährungsberater vermissen könnte oder ein Arzt kann helfen, die geeignete Dosierung zu empfehlen.

Deborah hat eine Frage an uns, Gedanken zu alternativen Süßstoffen, die keine GI-Probleme verursachen? Oh.

Suchen Sie also speziell nach solchen, die einige dieser Probleme nicht verursachen?

Ich denke, das ist es, worauf sie hinaus will, ja.

Stevia ist also eines, das wir in der Klinik oft empfehlen. Es ist ein Süßstoff auf pflanzlicher Basis. It's not a sugar alcohol, which sugar alcohols are some of those ones that can cause some GI distress. However, keep in mind, read the food label very closely because some of the Stevias that are sold on the market contain erythritol, which is a sugar alcohol that can cause some GI distress.

Great. Now here's one that I like because unfortunately I do travel quite a bit and I am on the go a lot. Healthy eating options when fast food is all you've got. There are a lot of times when you're in the car and you look for someplace to eat and you're in a hurry. What do you do?

Mal sehen. So I mean, I would say, you know, be mindful. If you can possibly look on something like Calorie King, or looking on their menu ahead of time to kind of gauge your options, because oftentimes you might think one entree might be the healthier option. But if you don't really know the nutrition facts that might be the highest calorie option on the menu. So I usually recommend looking ahead of time at that menu so you can kind of see what your options are.

And load up on vegetables. Vegetables are typically an option at all restaurants and fast food places. So you can always get foods that are in the grilled form. So instead of getting a fried chicken breast, maybe getting a grilled chicken sandwich and having like a side salad instead of the french fries with it.

And yeah, I think it's just buyer beware when you do that, because sometimes you can see the salads in some of the restaurants that will have more calories than--

Yes, so definitely be careful.

The other thing I'm curious about, and I know there are a lot of apps out there for your phones or whatever that are calorie counters and that you can enter what you eat and that sort of thing. Are those helpful, do you think?

I think they are. A lot of our patients really find to be helpful.

So what would you recommend for people? Just is it, you just go through and you make sure you enter everything you eat during the day, exercise, things like that?

So, we often use my MyFitnessPal. It's one that you can actually input your recipes into as well, which is nice. So if you're eating the same salad every day, rather than entering every ingredient for that salad into your food log it's kind of nice because you can put the recipe in and just add it and it takes five seconds out of your day. Other people, it's easier to just write it down on paper throughout the day and maybe enter it at the end of the night so that they can get a feel for where where their calories at during the day?

Great. Well, I think we're about out of time. You guys were fantastic.

You did a great job. That is all the time we have today. I want to thank Courtney and Lori for appearing on At The Forefront Live. If you want more information about UChicago Medicine's weight management program, please visit our website site at uchicagomedicine.org/weight-management, or call 888-824-0200. It's at the bottom of the screen right there. Du kannst es sehen. Thanks again for watching At The Forefront Live and have a great week.

Weight Loss & Weight Management Services

Learn more about our wide range of offerings in medical management, nonsurgical endobariatric procedures and minimally invasive bariatric surgery.


Yum! Chocolate at Forefront of Two Scientific Discoveries - Recipes

The Fine Print: The following comments are owned by whoever posted them. We are not responsible for them in any way.

Number 10: Potato Chips ( Score: 1, Funny)

Re:Number 10: Potato Chips ( Score: 5, Interesting)

The accidental discovery of the potato chip was important only in that ultimately, when people searched for a way to improve the thin and lackluster potato chip of the masses, the miracle of Pringles was born. I don't know how people could just eat those greasy things that come in a bag for several decades.

One item of trivia that might amuse fans of science fiction is that the machine responsible for Pringles was invented by Gene Wolfe, author of the masterpiece tetralogy The Book of the New Sun [amazon.com] and formerly a professional engineer.

Re:Number 10: Potato Chips ( Score: 2)

Re:Number 10: Potato Chips and Pringles ( Score: 2, Interesting)

For the general reference, see this Wiki article:
http://en.wikipedia.org/wiki/Pringles [wikipedia.org]

But I also have a personal recollection. When in University, I was an engineering student at a major US "ivy league" school. Naturally we had people from industry who would visit on occasion and discuss the ways in which engineering were used in businesses (so as to appear attractive to as as potential career choices for employment). One such presentation was in 1974 or 1975 on Pringles from a guy from Procter & Gam

Re:Number 10: Potato Chips ( Score: 2)

Lol, I'm actually reading Gene Wolfe right now.

One of the worst written books I've ever read, too (the Knight). I left it at the restaurant this afternoon, and only reluctantly went back to get it.

In all honesty, all breakthroughs almost have to be by definition discoveries of mistakes. Humans are great pattern recognization engines, but you either have to have a mistake (penicillin) or be crazy (Tesla) to break out of the mold, so to speak, and discover/create something radically new.

Re:Number 10: Potato Chips ( Score: 2)

It is just that my tolerance of metafiction isn't very high.

It's a fun trick, and I use it occasionally in my own writings, but an entire book filled with such is nothing but aggravating.

Re:Number 10: Potato Chips ( Score: 5, Funny)

Recipes ( Score: 5, Funny)

Most of the best food combinations were discovered by accident too..

mmm.. peanut butter & bananas.

Like chocolate chip cookies. ( Score: 3, Informative)

Re:Recipes ( Score: 2)

Actually, I think the best food combos are discovered by neccesity. If all you have left is peanut butter, bread and bananas, then hey, ya might as well try.

I did something like this not so long ago. We had mushrooms (the regular kind - not the hallucenogenic ones), and needed to use them up. I fried them with garlic and onions, put them on bagels, added chedar, and then toasted the lot. It actually worked pretty good.

Re:Recipes ( Score: 2, Funny)

Re:Recipes ( Score: 2)

I think there might be prior art:-)

Anyway, yes it was bread/toppings/cheese, but it was also cobbled together from stuff that I didn't know would mix well. Dass was the point. And I suck at all things cooking related, so figuring out how to use up leftovers without either eating them straight (not so good for mushrooms) or mixing them into something like ramen, omlets or spagheti sauce is kinda cool.

(Side note: The plain bagels/cheese approach is good by itself. Anything else is optional)

Re:Recipes ( Score: 1)

With enough money - Prior-art does note matter.

Q: How many layers does it take to replace a lightbulb?
A: They never finish. They just keep thinking about how they can sue the lightbulb maker.

Re:Recipes ( Score: 2)

Or Reeses? ( Score: 4, Funny)

A long time ago, in a galaxy far far away.

Scene : Death Star Troops' day room as they are approaching Yavin.

TIE Fighter pilot-1 : Mmmmm. Chocolate.
TIE Fighter pilot-2 : Mmmmm. Peanut butter

Pilot-2 : Hey! You got your chocolate in my peanut butter!
Pilot-1 : You got your peanut butter on my chocolate!

Both taste the new combo. "It's delicious!"

Pilot-1 : You know who would like this? Governor Tarkin.
Pilot-2 : Yeah. He likes chocolate, and he likes peanut butter.
Pilot-1 : Let's bring him some.

Alarm klaxons go off and all fighter pilots are ordered to their ships.

Pilot-2 : As soon as the battle's over.

And so the galaxy would have to wait.

Re:Recipes ( Score: 1)

Re:Recipes ( Score: 2)

Actually it's my lingerie company. )

Re:Recipes ( Score: 2)

Re:Recipes ( Score: 2)

yeah, mead is fermented honey, GP was referring to using nector obtained straight from the flower by people, not bees.

The first to fight off bees for honey was probably a bear, not a human, humans probably got the idea from watching the bear.

Re:Recipes ( Score: 1)

Re:Recipes ( Score: 2)

Not so surprising. ( Score: 2)

Re:Not so surprising. ( Score: 5, Interesting)

there is a big difference between accidental and intentionally sought discovery though.

for instance.. when the periodic table was first created, it was surmised there were many elements which were to be discovered.. loe and behold they were eventually, but a lot of the later ones had to be lab created. Had the periodic table not been produced we might not have been interested in doing so.

What I don't get is why half the polymers we use dont end up on that list linked in but viagra does, oh wait yes i do ).. but i mean several polymers (the names of which i can't recall off the top of my head) were discovered as a biproduct of petrol purification experiments.

Re:Not so surprising. ( Score: 2)

Re:Not so surprising. ( Score: 3, Funny)

Re:Not so surprising. ( Score: 1)

  1. Polyethylene - Discovered during petrol purification. Now used everwhere
  2. Polypropylene - Discovered during petrol purification. Now used everywhere
  3. .

Inkjet printers ( Score: 5, Interesting)

Re:Inkjet printers ( Score: 2, Informative)

Huh, I always thought that inkjet technology was discovered by HP

IIRC, it was a combination of discoveries between Cannon and HP. They each perfected different parts of the technology and agreed to cooperate and share patents.

TV may have progressed faster if inventors has cooperated like this because it took multiple parts to get it to work practically. Instead it was delayed by patent fights.

Asimov ( Score: 2, Interesting)

Re:Asimov ( Score: 2, Funny)

Re:Asimov ( Score: 2, Informative)

Asimov quote ( Score: 5, Informative)

A quote from Asimov on the subject:

"The most exciting phrase to hear in science, the one that heralds the most discoveries, is not Eureka! (I found it!) but 'That's funny. '"

Is that what you where remembering?

Re:Asimov quote ( Score: 2)

A quote from Asimov on the subject:

"The most exciting phrase to hear in science, the one that heralds the most discoveries, is not Eureka! (I found it!) but 'That's funny. '"

Is that what you where remembering?

Of course there is also John Lennon's quote, "Life is what happens while you are busy making other plans.", which seems to apply.

Re: Asimov quote ( Score: 3, Funny)

> A quote from Asimov on the subject: "The most exciting phrase to hear in science, the one that heralds the most discoveries, is not Eureka! (I found it!) but 'That's funny. '"

Re:Asimov quote ( Score: 3, Funny)

Re:Asimov quote ( Score: 2)

Re:Asimov quote ( Score: 2)

Is this surprising? ( Score: 5, Insightful)

It's no surprise that a lot of discoveries happen by accident. After all, that's more or less why they're called "discoveries," rather than "confirmations."

Sure, there are lots of non-accidental discoveries as well: You test a thousand samples looking a specific enzyme and discover that one of them has it. You take spectra over the course of months for a bunch of stars likely to have planets, analyze them looking for planets, and you discover that one of them has planets. You try to find a quantitative model to explain a bunch of specific data, and you end up finding one.

But most of the time you discover something really new either by getting lucky and stumbling across it or by looking at the world with an new instrument and figuring out the results. Either way, you can't know what it is you're looking for until you've found it.

Unfortunately, most of the examples cited by the articles aren't really discoveries at all. They're inventions. And some aren't really accidental. (The exception is the Nova site, which provides a thorough and engaging look at people expecting to find one thing and finding something else entirely.)

Velcro wasn't an accidental discovery, even according to the description in the article itself. A man picked up a natural object and observed it, noticed a particularly appealing characteristic, and then spent years struggling to reproduce it in a practical commercial product. That's about as non-accidental as you can get. It's a textbook (well, children's book) version of engineering, with no surprises anywhere in sight.


Yum! Chocolate at Forefront of Two Scientific Discoveries - Recipes

Our online store is open for nationwide shipping, local pickup, and delivery within S.F. and parts of the East Bay.

Our Valencia Street and Ferry Building locations are now open for no-contact to-go service. Head to the Ferry Building for limited retail items, or view the menu and order instantly at Valencia.

All other U.S. retail locations are temporarily closed. We miss your faces and can’t wait to share a hot chocolate with you again soon. Stay healthy.

One of the questions we are most frequently asked at the factory is why the big blocks of chocolate that we store on the shelves in our production area look so strange. Some people even look closely and point out that it looks like our chocolate is growing mold. As a matter of fact, most of you have experienced firsthand what happens to chocolate after you’ve left it in your car on a hot day. Once it cools back into a solid, you find this mess of brown and white mass that no longer resembles your scrumptious treat. This is the same thing that happens to the blocks in our factory.

So what’s happened to your chocolate bar? Should you throw it away? Is it going to taste the same?

If you’ve read Pearl’s article about the tempering process, then you already know that the cocoa butter that naturally resides in the chocolate is capable of achieving six different crystal structure formations. Form V is the most desirable because it is more stable than any other structure, gives the bar a relatively long shelf life, a smooth texture on your palate, a shiny finish, and an awesome snap when you break it. At this point, the cocoa butter is coating the cocoa solids and the sugar particles evenly. So why form V and not VI? Well, form VI isn’t actually achievable through tempering. It only occurs naturally after the bar has been stored for a long period of time and is quite brittle in texture and chalky looking on the surface. Forms I-IV aren’t a stable enough bond and that is where the magic of bloom begins…

Let’s start with the two types of bloom:

Sugar Bloom

The less ideal and not-so-common type of bloom in the factory is sugar bloom. It occurs when water makes contact with the chocolate. Condensation on the surface of the chocolate causes the sugar to absorb the moisture and dissolve. When the moisture evaporates, the sugar forms larger crystals.

Fat Bloom

The second and most common type of bloom is fat bloom. At Dandelion, we bloom some of our chocolate on purpose (more on that later). Simply put, this fat bloom occurs when the crystal structure is in any phase but phase V. The best way I can describe why these polymorphic changes are happening, is to bring entropy into the conversation. Merriam Webster defines it as a process of degradation or running down or a trend to disorder. Universe Today explains it as the natural tendency of the universe to fall apart into disorder.

Sounds a bit dramatic, right? What it is basically saying is that things in the world are less likely to be neat and organized unless there is a certain amount of energy expended into it. We work tirelessly to coax the crystals in the cocoa butter into a desired arrangement, in order to get the best result. It really doesn’t take much for that bond to disconnect, and once it does, it spreads like crazy.

If the chocolate isn’t in perfect temper, this is exactly what happens. For a while, I had wondered which state of crystal formation our untempered chocolate ended up in after sitting for extended amounts of time. In most cases, there are random amounts of different forms that develop over time, but most of them are stage IV. Here is a nifty chart from (compoundchem.com) describing the formations:

So now that you have a better understanding of how and why bloom occurs, you know that your chocolate isn’t bad when it gets all patchy and dusty. It’s actually just in a different “state of being.” It will still taste okay, but because the cocoa butter is no longer coating the other particles evenly, your taste buds are going to be able to differentiate the change. If it were me, I’d melt it down and use it for baking. Especially in something like brownies. Yum!

At Dandelion, we’ve learned the hard way that in some cases, the more bloom, the better. We make ground chocolate as a product for wholesale partners like Four Barrel to use in their mochas and for our pastry chef, Lisa Vega, to use in our tasty café pastries. Grinding up tempered chocolate isn’t very easy with the method we use today—chopping it in a giant cutter mixer—and it usually melts before we can grind it down small enough. By “aging” the chocolate for about a week right after it comes out of the melanger, we encourage bloom and the separation of the fats from the solids. This make the blocks easier to break down and then grind into a powder using our cutter mixer.

Bloom has always been extremely fascinating to me. I love the science behind it and I’m always on the lookout for the beautiful formations and patterns in the solidified chocolate. Every once in a while, I will experiment with different temperature variations or try to create my own patterns simply by pouring the chocolate into the pans in different ways. It’s a misunderstood scientific phenomenon that is all too often viewed as a bad thing. On the contrary, it really is quite amazing. I’ve been recording the beauty of bloom for awhile now, and you’ll find a few of my favorites below. For a closer look, stop by the factory and you might catch a glimpse when we’re unloading pans.


Commentary: Slices of life by Jill Pertler — Glass half-full, but oven filled

We&rsquove been on lockdown (or semi-lockdown) for nearly six months. It&rsquos been interesting, to say the least.

I attempt to see my life as though the glass is half-full. What have these months of quarantine given me? In a word, time. Time to learn new things, or get back to the things I already knew, but didn&rsquot have time for in my very, awfully, totally busy pre-quarantine existence.

A few of my activities involve science experiments in the kitchen, aka food manipulation. It&rsquos interesting, how complex food items become simple when you discover how to make them yourself. And it feels good. Making something from scratch. It creates a feeling of sustainability in your life, and I think we could all benefit from a bit of sustainability just about now.

In the last two days I&rsquove made granola, yogurt, pesto, no-need to knead yeast bread, balsamic vinaigrette, mozzarella cheese and catnip tea &ndash and I didn&rsquot even break a sweat. Maybe there is an upside to COVID after all.

The upside goes double for my bathroom scale, unfortunately.

Speaking of bathrooms, I also made my own wet wipes (not a food item, but a recipe for success during these COVID days of wet wipe shortages.) I&rsquove heard we won&rsquot get our hands on the pre-made items until 2021, but that&rsquos conjecture. I could tell you to use toilet paper or paper towels moistened with disinfecting cleaner, but TP and PT are in short supply as well.

Some of the most desperate among us have actually reverted to using cloth rags, which can be washed and reused after cleaning the toilet. My grandma would be proud.

But back to the important stuff: food. Who cares about cleaning when you can eat?

I don&rsquot have room for all of my culinary discoveries and practices, but I can share a couple. Perhaps this tangent will warrant a second installment.

Let&rsquos start with granola. It&rsquos pretty obvious that you start with oats and nuts (I used walnuts). Here&rsquos my recipe: 1 cup oats, ⅓ cup walnuts, ¼ teaspoon salt, ¼ teaspoon cinnamon, 2 tablespoons coconut oil and 2 tablespoons honey. Place oats, chopped walnuts, salt and cinnamon in a bowl and stir. Melt coconut oil and mix with honey. Stir into the oats mixture. Place on a non-stick sprayed cookie sheet and bake at 350 degrees for about 15 minutes. Stir and continue baking for another 6-10 minutes or so. Check often to make sure you don&rsquot over bake. Cool. At this point you can add other ingredients of your choice &ndash dried fruit, chocolate chips etc. Store in the fridge in a plastic bag or (more environmentally friendly) a glass canning jar.

Granola is yummy with&hellip yogurt! Make your own with only two ingredients: milk and unsweetened yogurt with active cultures (most any yogurt from the store fills this bill.) Find a covered bowl you will use to store your yogurt. I use a large empty yogurt container. Fill nearly full with milk. Pour the milk into a pot and heat slowly on the stove until the milk reaches 200 degrees Fahrenheit. Remove from heat and let milk cool to 100 degrees. Ladle about one cup milk from the pot into a bowl and whisk in about ½ cup yogurt. Pour the yogurt/milk mixture into the remainder of the milk and stir. Cover your pot and place in a warm spot (I use the oven) overnight. You will wake the next morning to yogurt. It&rsquos practically magic!

Confession: I&rsquom a newbie yogurt fan. I learned recently (and the hard way) how important active probiotic cultures are for the gut. I&rsquove also learned you don&rsquot have to buy the most expensive &ldquopro-biotic&rdquo labeled yogurt to get the positive results. Fancy, name-brand, Greek yogurt is often more than double the cost of regular yogurt, which has all the same probiotic benefits of the Greek stuff. Regular yogurt simply has more whey (liquid). Greek yogurt has more of the whey removed and is therefore thicker.

You can do the same at home by straining your yogurt through cheesecloth or even coffee filters. I used to spend $4 for a tub of Greek yogurt before discovering the regular stuff for about $2. Now I make my own for less than half that price. And there are no additives. It&rsquos the real deal.

We&rsquove been living in quarantine mode for six months. During this time, I&rsquove tried to stay positive. I&rsquove attempted to see the glass as half-full, except lately my glass isn&rsquot half full of water.

It&rsquos full of yogurt, with a spoonful or two of homemade granola. Yum.

Jill Pertler is an award-winning columnist, published playwright and author.


The science behind food pairing: Why do pineapple and blue cheese taste so great together?

Speaking at the Research Chefs Association (RCA) annual conference & culinology expo on Saturday, Foodpairing.com science director Bernard Lahousse and culinary director Peter Coucquyt, said chefs have learned through trial and error, and a good deal of intuition, which flavor combinations work well together.

However, foodpairing.com - which has worked with some of the biggest names in molecular gastronomy to food giants including Kraft and Nestle - takes guesswork out of the equation and identifies food and ingredient pairings based on the principle that if the major volatile molecules of two foods/ingredients are the same, they might taste and smell nice when eaten together.

ichngredientsare more likely to match when they have important flavor components in common”,​ ​said Lahousse.

Foodpairing trees

The Foodpairing process starts with a flavor analysis of a product, such as cucumber, chocolate, or a pita chip, that could be combined with other foods or ingredients.

The process results in a Foodpairing tree (see above), which serves as a visual aid for chefs and cocktail makers that indicates which ingredients might match from a flavor perspective.

Once the most important flavor components of that food have been analyzed, they are compared to a database of hundreds of other foods. Those with with key flavor components in common with the original ingredient are then retained and graphically presented on foodpairing trees.

The shorter the branch, the better the match to the central ingredient. Beijing roasted duck, for example, fits a little better with cucumber than cardamon.


Yum! Chocolate at Forefront of Two Scientific Discoveries - Recipes

Access this article and hundreds more like it with a subscription to Science World Zeitschrift.

CCSS: Reading Informational Text: 7

TEKS: 6.2D, 7.2D, 8.2D, C.2E, C.2H, C.4A

Discover the history and science behind a beloved American food

AS YOU READ, THINK ABOUT how different cultures, events, and scientific discoveries can influence what we eat.

In 1802, the third U.S. President, Thomas Jefferson, held a dinner at the White House. On the menu? A new dish he’d discovered while traveling in France—macaroni and cheese! Although it was originally made with expensive cheeses and pastas imported from Europe, mac ’n’ cheese would evolve into an affordable food and a nationwide obsession.

During the Great Depression in the 1930s, a crumbling economy left people struggling to feed their families. They needed inexpensive food—and an idea hatched by Grant Leslie, a pasta salesman in St. Louis, Missouri, delivered it. To help sell boxes of noodles, the salesman began bundling them with packets he filled with grated processed cheese made by the Kraft cheese company. Processed cheese contains emulsifiers, chemical additives that prevent fats and oils in the cheese from separating when heated. That creamy cheese sauce became the key to mac ’n’ cheese.

Kraft executives hired the salesman and turned his creation into its now-iconic boxed mac ’n’ cheese. Each package could feed a family of four for just 19 cents— the price per box in 1937. In the first year alone, Americans bought more than 8 million boxes. Today, Kraft sells nearly a million boxes a day! And with so many people dining in during the coronavirus pandemic, recent data shows that Americans have been reaching for this quick, easy comfort food more than ever.

The third U.S. president, Thomas Jefferson, held a dinner at the White House in 1802. A new dish was on the menu. He had found it while traveling in France. It was macaroni and cheese! At first, it was made with expensive cheeses and pastas brought from Europe. But mac ’n’ cheese would become a food anyone could afford. It would also become a nationwide craze.

During the Great Depression in the 1930s, times were tough. People struggled to feed their families. They needed inexpensive food. Grant Leslie, a pasta salesman in St. Louis, Missouri, came up with an idea. He was trying to sell boxes of noodles. So he filled packets with grated processed cheese made by the Kraft cheese company. Then he sold them with the noodles. Processed cheese contains emulsifiers. These chemical additives prevent fats and oils in the cheese from separating when heated. That creamy cheese sauce became the key to mac ’n’ cheese.

Kraft executives hired the salesman. They turned his creation into their boxed mac ’n’ cheese, which is now famous. Each package could feed a family of four for just 19 cents. That was the price per box in 1937. The first year it was available, Americans bought more than 8 million boxes. Today, Kraft sells nearly a million boxes a day! And with so many people staying home during the coronavirus pandemic, demand has increased. Americans are reaching for this quick, easy comfort food more than ever.


History of Cakes

Cakes are made from various combinations of refined flour, some form of shortening, sweetening, eggs, milk, leavening agent, and flavoring. There are literally thousands of cakes recipes (some are bread-like and some rich and elaborate) and many are centuries old. Cake making is no longer a complicated procedure.

Baking utensils and directions have been so perfected and simplified that even the amateur cook may easily become and expert baker. T here are five basic types of cake, depending on the substance used for leavening.

The most primitive peoples in the world began making cakes shortly after they discovered flour. In medieval England, the cakes that were described in writings were not cakes in the conventional sense. They were described as flour-based sweet foods as opposed to the description of breads, which were just flour-based foods without sweetening.

Bread and cake were somewhat interchangeable words with the term “cake” being used for smaller breads. The earliest examples were found among the remains of Neolithic villages where archaeologists discovered simple cakes made from crushed grains, moistened, compacted and probably cooked on a hot stone. Today’s version of this early cake would be oatcakes, though now we think of them more as a biscuit or cookie.

Cakes were called “plakous” by the Greeks, from the word for “flat.” These cakes were usually combinations of nuts and honey. They also had a cake called “satura,” which was a flat heavy cake.

During the Roman period, the name for cake (derived from the Greek term) became “placenta.” They were also called “libum” by the Romans, and were primarily used as an offering to their gods. Placenta was more like a cheesecake, baked on a pastry base, or sometimes inside a pastry case.

The terms “bread” and “cake” became interchangeable as years went by. The words themselves are of Anglo Saxon origin, and it’s probable that the term cake was used for the smaller breads. Cakes were usually baked for special occasions because they were made with the finest and most expensive ingredients available to the cook. The wealthier you were, the more likely you might consume cake on a more frequent basis.

By the middle of the 18th century, yeast had fallen into disuse as a raising agent for cakes in favor of beaten eggs. Once as much air as possible had been beaten in, the mixture would be poured into molds, often very elaborate creations, but sometimes as simple as two tin hoops, set on parchment paper on a cookie sheet. It is from these cake hoops that our modern cake pans developed.

Cakes were considered a symbol of well being by early American cooks on the east coast, with each region of the country having their own favorites.

By the early 19th century, due to the Industrial Revolution, baking ingredients became more affordable and readily available because of mass production and the railroads. Modern leavening agents, such as baking soda and baking powder were invented. Check out the History of Baking Powder.


Schau das Video: Labooko Mini Variation Dunkle Schokoladen - Video-Verkostung mit Julia Zotter. Deutsch (Oktober 2021).